Sielenbach    

Motorradfahrer schwer verletzt

Sielenbach - Ein Motorradfahrer wurde bei einem Sturz zwischen Tödtenried und Sielenbach schwer verletzt. Der 54-jährige Soldat war mit seinem Motorrad am Donnerstag gegen 18.45 Uhr auf der Staatsstraße 23 38 von Tödtenried in Richtung Sielenbach gefahren. Unmittelbar nach der Abzweigung Unterhaslach kam er laut Polizei zu Beginn einer Rechtskurve infolge überhöhter Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn alleinbeteiligt zu Sturz. Der 54-Jährige schlitterte mit seinem Fahrzeug zunächst über die Gegenfahrbahn und prallte anschließend am linken Fahrbahnrand gegen einen Pfosten der Leitplanke. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen an der gesamten linken Körperseite und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Augsburg geflogen werden. Die Polizei schätzt den Schaden an Motorrad und Leitplanke auf 4000 Euro.


Die Staatsstraße war für die Dauer der Bergung und der Unfallaufnahme für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Um die Umleitung des Verkehrs kümmerte sich die Feuerwehr Tödtenried.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 17.08.2019 12:00 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief