Pöttmes    

Veranstaltungen für mehr Zuversicht

Pöttmes - Ehe er in die Vergangenheit zurückblickte, um seinen Rechenschaftsbericht vorzutragen, schaute Pöttmes' Bürgermeister Mirko Ketz bei der Bürgerversammlung am Dienstag zunächst in die Zukunft. "Ich hoffe, dass unsere Firmen und Vereine diese Zeit gut überstanden haben." Er sei trotz des Krieges in der Ukraine zuversichtlich, dass 2022 "uns ein großes Stück unseres gewohnten Lebens wie wir es vor der Pandemie kannten" zurückbringt. Deshalb sei es wichtig, an der Planung des Historischen Marktfestes und weiterer kultureller Veranstaltungen festzuhalten, um gerade in nicht immer ganz einfachen Zeiten die Sorgen für ein paar Stunden vergessen zu können.


Der Bürgermeister, der wegen der Pandemie-Einschränkungen über zwei Tätigkeitsjahre berichtete, erinnerte unter anderem an die Inbetriebnahme der Kinderkrippe Spatzennest. Ebenfalls coronabedingt hat sich der Abschluss der Machbarkeitsstudie zur Sanierung der Schule verzögert.
Die Haushaltslage ist in diesem Jahr angespannt. Deshalb wurden alle Ausgaben, bei denen das möglich war, pauschal um 20 Prozent gekürzt. Die Pro-Kopf-Verschuldung betrug Ende des vergangenen Jahres 545 Euro und dürfte sich am Ende dieses Jahres bei etwa 630 Euro bewegen.
Im Pöttmeser Rathaus arbeiten 170 Beschäftigte, wovon drei Viertel Frauen sind. Rund 60 Prozent der Angestellten sind in den Kindertageseinrichtungen beschäftigt. Von den 170 Beschäftigten sind 123 für die Gemeinde Pöttmes tätig, die anderen für Baar und die Verwaltungsgemeinschaft. Nur jeder Dritte arbeitet in Vollzeit.
Die Radweganbindung der Ortsteile Wiesenbach und Kühnhausen hat Gestalt angenommen. Für den Ausbau wurden insgesamt etwa 50 000 Kubikmeter Erdmasse bewegt, es wurden rund 20 000 Quadratmeter Asphalt für die Fahrbahn und weitere 8000 Quadratmeter für den Radweg eingebaut. Im Bereich des Kühnhauser Weihers wurden auf einer Länge von 750 Metern Amphibienschutzeinrichtungen errichtet.
Nach seinem Rechenschaftsbericht konnten die Bürgerinnen und Bürger Fragen stellen (Bericht folgt).

Von Carina Lautenbacher


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 03.05.2022 18:33 Uhr