Aichach    

Hymne an Aichach: Verschollene Noten an Stadtarchiv übergeben

Aichach - Der verstorbene Aichacher Grundschulrektor Werner Blasl war ein begeisterter Musiker. Für seine Schüler komponierte er mehrere Stücke, darunter eine Kindermesse, die sogar auf Schallplatte gepresst wurde, und den "Spaziergang durch Aichach". Das ist eine Kantate für Kinderchor und Orff-Instrumente, die die Schönheiten Aichachs preist. Den Text dazu ließen sich zwei seiner Lehrerinnen einfallen: Schulschwester Mathilde Höpfler und Ingrid Besserer, die damals noch Hirsch hieß.


noten-spaziergang
Noten und Liedtext zum "Spaziergang durch Aichach" übergab die Autorin Ingrid Besserer an Bürgermeister Klaus Habermann und Christoph Lang, den Leiter des Aichacher Stadtarchivs. Dort wird die Komposition auch hinterlegt und steht nun der Öffentlichkeit zur Verfügung. Foto: Wolfgang Glas


Ingrid Besserer hat jetzt die in Vergessenheit geratenen Liedblätter wieder entdeckt - bei sich zu Hause, als sie in der Corona-Pause ihre Unterlagen durchstöberte. Gestern übergab sie das Material im Rathaus an Stadtarchivar Christoph Lang. Der war angetan: Schließlich steht das Musikstück, das wohl anlässlich der 750-Jahr-Feier zur Stadterhebung Aichachs entstand, für ein Stück Stadtgeschichte. Es beschreibt wohlgesetzt die Sehenswürdigkeiten: die Tore, die Kirchen, das Rathaus und die Schulen im Jahr 1985. "Ich könnte mir vorstellen, dass wir das im Herbst bei der Kunstnacht aufführen", meinte Lang.
Das Stadtarchiv pflegt einen Bestand "Notensammlung". Er umfasst rund 60 Melodien und Arrangements aus den Jahren 1850 bis 1950, die hauptsächlich Heini Baronner und Xaver Neumeier, genannt Rupp Xare, zusammengetragen haben. Darunter zu finden sind auch der Sielenbacher Dreher und der Stieglbräu-Schottisch.
Alle diese Schriften können von Interessierten eingesehen werden, ebenso wie nun der "Spaziergang durch Aichach". gw



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 25.06.2020 14:56 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief