Aichach

"Stadt befreit": Täglich neu reagieren

aichach-blüht-landesausstellun

Aichach - Am Mittwoch beginnt die Bayerische Landesausstellung in Aichach und Friedberg. Wie sie ablaufen wird, kann niemand verlässlich sagen. Es hängt von den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung zur Corona-Pandemie ab, ob und wie Vorträge stattfinden dürfen, ob Freiluft-Konzerte oder Film- und Theatervorstellungen möglich sind. Erst am 15. Juni, also fünf Tage nach Ausstellungsstart, wird es dazu verbindliche Vorgaben geben. Selbst danach heißt es für die Ausstellungsmacher: improvisieren, täglich neu planen und reagieren.  mehr...

qualitaet_wittelsbacher-land_50

Mayer & Söhne ist Träger des Qualitätssiegels Wittelsbacher Land, das Druckhaus ausgezeichnet als Mitglied des International Newspaper Quality Club


Affing

Erst die Archäologen, dann Verkauf

Pilotprojekt geht online

Affing - Für große Aufregung hat in der konstituierenden Sitzung des Affinger Gemeinerats ein Bescheid des Landratsamts gesorgt, wonach der Grund am Weigelberg archäologisch untersucht werden muss (wir berichteten).  mehr...

Augsburg

Im Kopf des Patienten

sza-2320pb-uniklinik-hirntum_1

Augsburg - Der Eingriff, der an diesem Tag im OP-Plan des Universitätsklinikums Augsburg (UKA) eingetragen ist, ist kein gewöhnlicher: In Saal 4 steht auf der einen Seite der Lafette der Neurochirurg, der sich gerade den Weg zum Hirntumor eines männlichen Patienten freischneidet. Seitlich von ihm sitzen Anästhesist und Fachärztin. Beide sprechen mit dem Mann: "Wie geht es Ihnen? Fühlen Sie sich gut? Ist Ihnen warm genug?" Der 46-Jährige, inzwischen wach genug, um die Fragen zu beantworten, versucht, sein Wohlbefinden mit Kopfnicken zu bestätigen. Anästhesist Dr. Tobias Bröcheler legt ihm die Hand auf den Arm: "Bitte versuchen Sie zu sprechen. Ihr Kopf wurde für die OP fixiert, Sie können ihn nicht bewegen. Es ist wichtig, dass Sie mit uns sprechen", sagt er mit behutsamer Stimme. "Es geht mir gut", antwortet der Patient relativ klar und deutlich. Dann beginnt Neurochirurg und leitender Oberarzt Dr. Ehab Shiban mit der Resektion des dreieinhalb Zentimeter großen Tumors, der sich seitlich im linken Stirnhirnbereich am motorischen Sprachzentrum befindet. Für Shiban zählen ab jetzt folgende Dinge: Das kranke Gewebe möglichst vollständig entfernen. Die Lebensqualität für den Patienten sichern durch den Erhalt seiner Sprachfähigkeit. Deshalb muss der Patient während dieses Teils der OP wach sein.  mehr...

 

Bildergalerien



Misereor-Aktion in Griesbeckerzell

 


Faschingsumzug in Zell

 


Faschingstreiben der Paartalia auf dem Stadtplatz 2020

 

weitere Meldungen





Lokalsport