Aichach

Geschenkekauf im Teil-Lockdown

weihnachtsshopping-geschenk

Aichach - Das Weihnachtsgeschäft läuft allmählich an, es wird ja Zeit für Geschenke. Die Aichacher sind grundsätzlich sehr treue Kunden. Das haben die Einzelhändler bereits im Zuge des ersten Lockdowns deutlich gemacht. Laut einer damaligen Befragung der Ladenbetreiber durch die AICHACHER ZEITUNG haben die Kunden die angebotenen Lieferservices vielfältig genutzt und Käufe sogar zeitlich verschoben, um die Geschäfte vor Ort genau zur richtigen Zeit zu unterstützen. Wie sieht es mittlerweile aus - zur Zeit des aktuellen zweiten Lockdowns, in dem die Geschäfte zwar geöffnet sind, ansonsten allerdings durch die Corona-bedingte Schließung der Gastronomiebetriebe in der Stadt nicht allzu viel geboten ist?  mehr...

qualitaet_wittelsbacher-land_50

Mayer & Söhne ist Träger des Qualitätssiegels Wittelsbacher Land, das Druckhaus ausgezeichnet als Mitglied des International Newspaper Quality Club


Aichach

Ein Landler für den Aichacher Advent

aic-advent-jingle

Aichach - Wenn die Leute nicht auf den Christkindlmarkt dürfen, kommt die Weihnachtsstimmung halt ins Haus: Die Mitarbeiter der Stadt Aichach haben sich im Corona-geplagten Jahr 2020 Neuartiges einfallen lassen, um den Advent zu den Menschen zu bringen.  mehr...

Augsburg

Planung nimmt wieder Fahrt auf

sza-4820-jaf-Linie5-Ankündigun

Augsburg - Die Planung der Straßenbahnlinie 5 war zuletzt eher ausgebremst worden. Vor zwei Jahren teilten die Verantwortlichen das Großprojekt in zwei Abschnitte auf, danach wurde es relativ ruhig um die neue Tram, die in ferner Zukunft durch den Hauptbahnhoftunnel bis zum Augsburger Uniklinikum fahren soll. Heute will der Stadtrat über den Planfeststellungsantrag entscheiden, der dann an die Regierung von Schwaben zur Genehmigung gegeben werden soll.  mehr...


weitere Meldungen



biomüll-kompost-bioabfall

Aichach

Wenn das Müllauto die rote Karte zeigt

Aichach - Alarm! Alle aufpassen in der Gartenstraße! Herr Maier hat seinen Müll in der Biotonne nicht ordentlich getrennt! So könnte bald die Wirklichkeit in den Straßen des Wittelsbacher Landes aussehen. Was wie die Rückkehr des Blockwarts klingt, hat aber nichts mit Gängelei der Bürger zu tun, sondern soll die Weiterverarbeitung des Bioabfalls erleichtern. Denn Fehlwürfe sorgen in der Kompostieranlage der Abfallverwertung Augsburg (AVA) immer wieder für Probleme. Ein neues Müllfahrzeug soll das verhindern und zugleich erzieherisch wirken. Das beschloss der Umweltausschuss des Kreistags in dieser Woche. Das Fahrzeug verfügt über einen Metalldetektor, der jede Tonne vor der Leerung scannt. Schlägt der Detektor an, wird die Tonne unter Umständen nicht geleert. Ein Warnton soll das auch kundtun, öffentliches Wahrnehmen ist also gewollt. Denkbar sind verschiedene Stufen. Zunächst könnte die Tonne trotzdem geleert werden, das Gefäß wird aber mit einer gelben Karte versehen, die den Besitzer auf die falsche Befüllung aufmerksam macht. Später gibt es die rote Karte, dann könnten die Tonnen auch stehen gelassen werden. Die Bürger können in diesem Fall nachsortieren oder eine separate Restmüllleerung beantragen - die sie bezahlen müssen. Angeschafft werden soll nur ein solches Fahrzeug, das im Wechsel verschiedene Routen durch den Landkreis fährt. Wann es wo im Einsatz ist, weiß keiner. Details zu gelben und roten Karten werden erst noch festgelegt.
 

Mayer & Söhne - Jobs

Lokalsport