Aichach    

"A bissal oder Vollgas danzn?"

Blumenthal (ms) Am Freitag spielten zwei Bands aus der Region vor etwa 100 begeisterten Zuschauern im Freiraum des Blumenthaler Schlosses. Beherrscht wurde der Abend von virtuosen Bläsern, kraftvollen Rhythmussektionen und viel eingängiger Musik.


Den Anfang machten die Jungs von The Big Band Theory aus Augsburg. Gegründet erst 2013 als Schulband haben sie inzwischen zwei Platten aufgenommen und mausern sich zu einer der spannendsten Funk-Combos der Region. Ihre Mischung aus Funk-Rock und Jazz hört sich bereits auf CD gut an, ist live aber eine absolute Granate.
Der Hauptakt des Abends ließ keinen Zweifel daran, dass er ordentlich Dampf geben wollte: "Wollt's a bissal danzn oder wollt's ihr Vollgas danzn?", rief Sänger und Posaunist Manuel Winbeck ins Publikum, das lautstark nach Vollgas verlangte. Laut Band ist ihr Stil eine Liebeserklärung an alle Musik der Welt. Etwas konkreter setzt sie sich aus Schlagzeug, Querflöte, Saxofon, Gitarre, Tuba und Posaune und dem Gesang von Winbeck zusammen. Von der ersten Minute an spielten Monobo Son hochmotiviert und auf hohem Niveau. Auch hier trennt sich die Musik in Perkussion und Bläser plus Gesang, es sorgt aber dazu eine Tuba für den entsprechenden Wumms in den tiefen Lagen.
Freunde von guter Musik werden um diese zwei Bands in Zukunft schwerlich herumkommen. Beide schaffen das, was vielen Bands nicht gelingt: Live können sie das Niveau ihrer Studio-Platten nicht nur halten - sie übertreffen es sogar.

Von Matthias Schneider



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 06.10.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief