Weitere Gemeinden    

Geldautomat in Dachau gesprengt

Dachau - Einen Geldautomaten sprengten Unbekannte in Dachau in der Nacht zu Donnerstag. Bei der Sprengung entstand ein Schaden von 50 000 Euro. Die Täter flüchteten ohne Beute. Die Kriminalpolizei bittet nun um Zeugenhinweise.


Am Donnerstag, 7. November, gegen 6.15 Uhr teilte ein Bankkunde der Polizei mit, dass der Geldautomat in einer Bankfiliale in der Münchner Straße in Dachau zerstört sei. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei sprengten bislang unbekannte Täter gegen 3.20 Uhr den Geldautomaten im Vorraum der Bank. Sie haben dazu Gas eingeleitet.
Die dunkel gekleideten Täter konnten zwar unerkannt, aber ohne Beute flüchten. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Kassettenbereich des Geldautomaten durch die Sprengung nicht zerstört. Daher konnten die Täter nicht an das Bargeld gelangen.
Die Ermittler der Kriminalpolizei bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Personen, die zur Tatzeit - Donnerstag gegen 3.20 Uhr - oder im Vorfeld oder auch nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Fürstenfeldbruck zu melden, Telefon 08141/612-0.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 07.11.2019 11:56 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief