Weitere Gemeinden    

Flaschenwurf auf Polizisten

Karlsfeld - Mit lautem Gegröle und einer in Richtung der Polizisten geworfenen Flasche begrüßten Jugendliche am Samstag gegen 0.15 Uhr am Karlsfelder See Polizeibeamte, die nach einer Mitteilung wegen Ruhestörung auf den Plan traten. Die Beamten wurden von der Flasche nicht getroffen. Der unbekannte Werfer nutzte die Dunkelheit, um unerkannt zu bleiben. Mit Unterstützung mehrerer hinzugerufener Einsatzkräfte, unter anderem ein Hundeführer und Bereitschaftspolizei, wurden gegen etwa 50 noch anwesende Jugendliche Platzverweise ausgesprochen, denen dann auch aufgrund des hohen Polizeiaufgebots Folge geleistet wurde. Noch vor Eintreffen der Unterstützungskräfte hatten schon zahlreiche Personengruppen die Örtlichkeit verlassen.


Der Polizeihund konnte während des Einsatzes noch geringe Mengen Rauschmittel erschnüffeln, das sichergestellt wurde. Die Polizei Dachau ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Insbesondere zur Identifizierung des unbekannten Flaschenwerfers wird um Mithilfe gebeten, Telefon 08131/5610.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 27.07.2020 13:25 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief