Fußball    

Böhm kehrt zurück

Aichach - Der 19. März wird für Sebastian Böhm ein kurioser Tag. Mit seinem aktuellen Verein gastiert der Trainer der DJK Langenmosen bei seinem ehemaligen und gleichzeitig künftigen Klub. Denn Böhm kehrt nach nur einer Saison bei seinem Heimatverein zurück zum BC Aichach - der ausgerechnet der Gegner zum Start der Restsaison in der Kreisliga Ost ist. Böhm wird dort allerdings nicht wieder Übungsleiter. Wie der Verein gestern in einer Pressemitteilung bekanntgab, übernimmt der 32-Jährige gemeinsam mit Klaus Ratzeck und Manfred Braun die Sportliche Leitung des Tabellensechsten.


böhmrückkehrbca
Ab Sommer in neuer Funktion BCA: Sebastian Böhm. Foto: Siegfried Kerpf


"Es gab ständig Kontakt zum BCA", sagt Böhm, der zwischen 2019 und 2022 gemeinsam mit Markus Winkler - noch immer Spieler beim Ballspielclub - als Trainer in Aichach arbeitete. Nach der Entlassung seines Nachfolgers Aleksandar Canovic wurde dieser Kontakt intensiver, man traf sich zum Gespräch. "Es war schnell klar, dass es keinen Sinn ergibt, nach nur einem Jahr wieder als Trainer anzufangen", umreißt Böhm den Inhalt der Gespräche. Allerdings war der Langenmosener von der Idee angetan, in anderer Funktion an die Schrobenhausener Straße zurückzukommen. Zumal ihn die Verantwortlichen und das Projekt überzeugten: "Klaus Ratzeck ist extrem engagiert. Ich habe ein richtig gutes Gefühl und total Lust darauf", sagt er. "Ich freue mich darauf, mit den anderen beiden zusammenzuarbeiten. Ich brauche keine One-Man-Show. Die Aufgaben in dieser Position sind außerdem so vielschichtig geworden, dass sie alleine schwer zu bewältigen sind." Und noch einen Vorteil erkennt er: "Ich muss nicht mehr bei jedem Training vor Ort sein."
Anders als der künftige Spielertrainer. Der ist, so heißt es aus gut informierten Kreisen, ebenfalls gefunden: Markus Kurzhals soll den BCA zur kommenden Spielzeit übernehmen. Kurzhals ist seit der Saison 2018/19 spielender Coach beim TSV Hohenwart, derzeit Fünfter der Kreisliga Donau/Isar 2. Der 31-Jährige hat BCA-Vergangenheit, lief 2011/12 21 Mal für den damaligen Landesligisten auf. Nun unterschreibt er also ein zweites Mal in Aichach.
So wie Böhm. Dessen aktueller Verein habe seinen Entschluss "sachlich aufgenommen", beschreibt Böhm, der auch den Abschied von Stefan Kellner als Grund für seine Entscheidung nennt. Kellner hatte die Mannschaft zu Saisonbeginn gemeinsam mit ihm übernommen, war der spielende Part des Übungsleiterduos. Im November trat der frühere Landesligaspieler jedoch überraschend zurück, Böhm ist seither alleine in der Verantwortung beim abstiegsbedrohten Kreisligisten. Die Restrunde bezeichnet er als "ein extrem hartes Brett". Nur ein Punkt trennt die DJK vom BC Adelzhausen auf dem ersten Relegationsplatz.
Aber es liegen auch nur deren drei zwischen Langenmosen und dem BC Aichach. Mit einem Auswärtssieg könnte Böhm mit seinem jetzigen seinen ehemaligen und künftigen Klub tiefer in Richtung Tabellenkeller reißen. "Vielleicht wird ja schlechtes Wetter", scherzt er über eine mögliche Spielabsage und damit ein wenig zeitlichen Aufschub, ehe er betont: "Ich hoffe die Punkte bleiben bei Langenmosen. Wir brauchen sie dringender. Aichach holt seine Punkte woanders." Künftiger Trainer hat BCA-Vergangenheit

David Libossek

markuskurzhals03
Markus Kurzhals (rechts) will in der neuen Saison mit dem BC Aichach oben mitspielen. Bekanntlich wird der 31-Jährige im Sommer neuer Spielertrainer des Kreisligisten. Archivfoto: Manfred Schalk



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 04.01.2023 17:29 Uhr