Aichach    

Wohnungen statt Biergarten

Aichach - Der Biergarten Orient-Express an der Bahnhofstraße zählt zu den Kult-Gaststätten Aichachs. Ausgerechnet zum 25. Geburtstag des Dumanschen Gastro-Reiches zeichnet sich nun ein Ende ab. Wirt Erol Duman und sein Bruder Senol planen jedenfalls einen großen Wohnkomplex. Der beinhaltet zwar auch zwei Geschäftseinheiten - einen Biergarten wird es allerdings nicht mehr geben. Die Bauvoranfrage passierte am Dienstag den Bauausschuss des Stadtrates mit 8:4 Stimmen.

Dass die Duman-Brüder bauen wollen, ist nicht neu. Immer wieder beschäftigten sich die Stadträte mit entsprechenden Plänen, die zwischendurch sogar für politischen Zündstoff sorgten. Bereits 2013 lag ein erster Entwurf vor, der dem Bauausschuss zu massiv war. In der Folge kamen kontroverse Debatten über den Bebauungsplan "Bahnhofstraße" in Verbindung mit der Städtebauförderung samt erlassener Veränderungssperre dazu. Nachdem der Bebauungsplan im Herbst 2017 vom Stadtrat wieder aufgehoben worden war, wurde eine abgespeckte Variante der Duman-Pläne zwar Anfang 2018 letztlich positiv genehmigt, aber von den Bauherren nicht mehr konkretisiert.
Nun also ein neuer Anlauf mit neuem Baukonzept, das bis auf zwei Gewerbeeinheiten direkt an der Bahnhofstraße komplett auf Wohnbebauung setzt. Der Bau ist U-förmig angelegt mit einem viergeschossigen Riegel parallel zur Bahnhofstraße sowie einem dreigeschossigen Querriegel in Richtung Stadtgarten und einem zweigeschossigen Verbindungsbau im Osten. Nach Auskunft von Erol Duman sollen rund 20 Wohnungen entstehen. Zur Erfüllung der Stellplatzpflicht ist eine Tiefgarage vorgesehen.
Im Bauausschuss gab es am Dienstag keine großen Diskussionen mehr. Bürgermeister Klaus Habermann und die Vertreter der SPD votierten dagegen. Von Robert Edler


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 05.06.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief