Aichach    

Schubser ist wieder aktiv: Mehrere Anzeigen laufen

Aichach (cal) Ein notorischer "Schubser" hat erneut in Aichach sein Unwesen getrieben. Am Ostermontag trat er an einer Bäckereifiliale in der Augsburger Straße an einen 46-jährigen Mann heran. Er schubste ihn zur Seite und beleidigte ihn auf laut Polizeibericht aufs "Übelste". Den Täter hatte die Polizei schnell ausfindig gemacht: Es ist derselbe 51 Jahre alte Mann, der schon mehrfach wegen solcher Schubs-Attacken aufgefallen ist. Zuletzt hatte er sich im Januar ziemlich brutal gezeigt: Beim Überqueren der Martinstraße hat er eine 76-Jährige zu Bogen gestoßen. Die Frau hat sich dabei schwer verletzt. Gegen den Mann laufen bereits Anzeigen wegen früherer Delikte. Beispielsweise hat er im Dezember eine Frau auf dem Milchwerkgelände gegen das Bein geschlagen und sie an ein parkendes Auto gestoßen. Die Betroffene hat sich damals nicht bei der Polizei gemeldet, dafür Passanten, die den Vorfall beobachtet hatten.


Schon vor den Fällen aus der jüngeren Vergangenheit war der Schubser aufgefallen. Allerdings waren bislang alle Opfer Frauen. Am Ostermontag traf es erstmals einen Mann. Der Täter ist bereits wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung verurteilt worden. Ein neuer Auftritt vor Gericht wird nicht lange auf sich warten lassen.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 18.09.2019 07:09 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief