Aichach    

Schüler helfen jungen Flüchtlingen

Aichach - Wer wissen wollte, wie ein ugandisch-somalisches Gericht schmeckt, konnte das am Wochenende am Aichacher Stadtplatz ausprobieren. Und dazu ein paar afrikanische Rhythmen hören - bei nicht sehr passenden winterlichen Temperaturen. Zwei Tage lange informierten Schüler des Deutschherren-Gymnasiums über die Situation von Flüchtlingen in Deutschland und kamen mit Bürgern ins Gespräch.


p-seminar-asyl
Mit der Situation von Flüchtlingen in Deutschland und Aichach habe sich Schüler des Deutschherren-Gymnasiums in einem Praxisseminar beschäftigt. Am Wochende präsentierten sie ihre Ergebbnisse auf dem Aichacher Stadtplatz bei einem interkulturellen Winterfest. Foto: Verena Heißerer


Das zweitägige interkulturelle Winterfest ist der Schlusspunkt eines Praxisseminars mit dem Thema Betreuung und Begleitung von Asylbewerbern in Aichach. Zwei Schuljahre lang haben sechs Schüler mit Lehrer Johannes Thiermann sich um die Kinder von Flüchtlingen, die in Unterwittelsbach untergebracht sind, gekümmert, haben ihnen bei den Hausaufgaben geholfen, mit ihnen gebastelt und gekocht. Einen Teil der Resultate zeigten sie nun am Wochenende am Aichacher Stadtplatz. Es gab Suppe und Imbisse aus Afrika, die Schüler verkauften gemeinsam mit den jungen Flüchtlingen gefertigte Armbänder und auf Schautafeln, Collagen und mit Bildern thematisierten sie die Situation von Asylsuchenden in Deutschland. So stellten die Schüler beispielsweise die Positionen und Aussagen rechter Parteien zur Flüchtlingsfrage gegenüber.


Von Verena Heißerer und Dr. Berndt Herrmann


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 09.05.2016 00:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief