Aichach    

Aichacher Mühle fusioniert

Aichach - Die Aktienmühle Aichach schließt sich mit der Dorfner-Mühle im Landkreis Straubing-Bogen zusammen. Beide treten ab 1. Juli unter dem Namen "Bavaria Mühle" auf. Die ursprünglichen Firmennamen Dorfner und Aktienmühle bleiben im Titel erhalten.


aktienmühle-fusion-2
In der Aktienmühle wird künftig auch Getreide aus Niederbayern verarbeitet. Weizen und Roggen von rund 100 Landwirten, die bisher der Dorfner-Mühle in Wolferszell lieferten, werden nun in Aichach vermahlen. Die Tageskapazität liegt bei 280 Tonnen. Foto: Bastian Brummer


Der Zusammenschluss werde den Standort Aichach stärken, versichert Adolf Fronhofer, Vorstand der familieneigenen "Aktiengesellschaft Kunstmühle Aichach". An der Paar wird künftig auch Getreide aus Niederbayern verarbeitet, die Produktionsausweitung bewegt sich im Bereich von 25 Prozent. Am Standort Wolferszell konzentriert man sich hingegen auf die Herstellung von Spezialmischungen, die in Kleinpackungen im dortigen Mühlenladen verkauft werden.
Der Zusammenschluss der Aktienmühle (AKA, 35 Mitarbeiter) mit der Dorfner-Mühle (20 Mitarbeiter) wird als strategische Entscheidung bezeichnet. "Die Bündelung vorhandener Kompetenzen an einem Produktionsstandort ist wegweisend, um die eigene Selbstständigkeit zu erhalten und die gemeinsame Marktposition zu stärken", heißt es in einer Pressemitteilung. Bekannt gegeben wurde dort auch die Partnerschaft mit der Bindewald-Gutting-Mühlengruppe, einem Verbund von derzeit sieben deutschen Mühlen. Fronhofer erklärt, der Markt der Großbäckereien und Backketten konzentriere sich immer mehr. Von den rund 500 Unternehmen, die zur AKA-Kundschaft gehören, benötigen viele speziell auf sie abgestimmte Mehle. Die Aktienmühle ist einer der führenden Hersteller von Mehl zum Backen von Eiswaffeln, sie liefert aber auch Mischungen für Pizzateig, Hamburger-Brötchen oder Lebkuchen.
Von Wolfgang Glas



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 28.05.2021 16:28 Uhr