Kühbach    

Braucht Kühbach einen Feuerwehrbedarfsplan?

Kühbach - Zahlreiche Feuerwehrler aus dem Hauptort und den Ortsteilen waren am Dienstagabend in die Kühbacher Gemeinderatssitzung gekommen und lauschten gespannt den Ausführungen von Kreisbrandmeister Michael Bergmeier, zugleich Kommandant der Kühbacher Wehr.


Bedarfsplan für die Wehr?
Vor rund fünf Jahren musste das Feuerwehrhaus in Kühbach erweitert werden. Nötig war der Umbau vor allem, weil der Mannschaft Lagerplatz fehlte. Eine Feuerwehrbedarfsplanung, die Kommandant Michael Bergmeier jetzt im Gemeinderat vorgeschlagen hat, könnte ergeben, dass das Gebäude noch einmal erweitert werden muss beziehungsweise sollte.
Helene Monzer


Auf der Tagesordnung stand die Erörterung der mittelfristig anstehenden Ersatzbeschaffungen für Feuerwehrfahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände. Ebenfalls stand die Frage an, ob die Marktgemeinde einen sogenannten Feuerwehrbedarfsplan in Auftrag gibt. In einem Feuerwehrbedarfsplan wird der Zustand der Häuser unter die Lupe genommen, es wird geprüft, ob die Wehren personell und technisch ausreichend aufgestellt sind und wie es mit dem Ist-Zustand der Fahrzeuge aussieht. Oder anders formuliert: "Alles wird durchleuchtet", wie es Michael Bergmeier auf den Punkt brachte.
Erstellt wird ein solcher Plan meist von einem Ingenieurbüro, die Kosten dafür schätzte der Kreisbrandmeister grob auf 20 000 bis 30 000 Euro. Bergmeier prophezeite: "Es wird sicher ein großer Handlungsbedarf aufgedeckt." Und, so der Kühbacher Feuerwehrchef, vermutlich würden Dinge als verbesserungswürdig herauskommen, "
Im Hauptort bestünde Bedarf beim Löschgruppenfahrzeug 8, kurz LF 8. Es sei in vielen Teilen nicht mehr zeitgemäß, so Bergmeier weiter. Zudem gebe es keine Ersatzteile mehr für das Fahrzeug.
Weitere größere Anschaffungen seien unter anderem Kosten für Führerscheine, bauliche Maßnahmen zur Anpassung für die neuen Fahrzeuge, die digitale Alarmierung sowie die Anschaffung neuer Schutzkleidung für die Ortsteilwehren.


Von Thomas Winter



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 29.01.2020 17:52 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief