Dasing    

Verfolgungsjagd: Mit 170 Sachen durch Dasing

Dasing - Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein 18-Jähriger am Mittwoch in und um Dasing. Rund 20 Minuten düste er mit seinem Motocross-Kraftrad, das kein amtliches Kennzeichen und für das er keinen Führerschein hatte, durch Straßen, Kreisverkehre und über eine Fußgängerbrücke. Am Ende stellte er sich doch der Polizei. Sein Motorrad und Führerschein wurden sichergestellt.


Polizei verfolgt Mann auf Motorrad
Picture-Factory/Fotolia

Aufgefallen war das Fahrzeug am Mittwoch gegen 16.45 Uhr einer zivilen Streife der Polizeiinspektion Friedberg in Laimering an der Kreuzung Dasinger Straße/Am Birkenfeld. Der Fahrer sollte einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Das machten die Polizisten mittels Blaulicht und einer Anhaltekelle deutlich. Der Motorradfahrer aber wollte sich der Kontrolle entziehen und beschleunigte stark. Er fuhr mit 120 Stundenkilometern in Richtung Dasing davon. Die Polizisten jagten mit ihrem Wagen hinterher. Sie erkannten, wie in der Laimeringer Straße ein entgegenkommender Verkehrsteilnehmer durch den viel zu schnellen Zweiradfahrer gefährdet wurde. Der fuhr auf der Gegenspur und drängte den bis dato unbekannten Verkehrsteilnehmer von der Fahrbahn ab. Es wurden weitere Streifen zur Unterstützung angefordert.
Anschließend sei der Kradfahrer in den Kreisverkehr bei der Laimeringer Straße eingefahren, wo er grob verkehrswidrig und rücksichtslos andere Fahrzeuge überholte, heißt es im Pressebericht der Friedberger Polizei. Der Zweiradfahrer verließ den Kreisverkehr in Richtung Aichach. Auch hier mussten wieder andere Verkehrsteilnehmer ausweichen. Anschließend setzte der wilde Motorradfahrer seine Fahrt in Richtung An der Brandleiten fort und fuhr über eine Fußgängerbrücke erneut in Richtung Dasing. Die Polizeibeamten konnten ihm weiter folgen. Am Kreisverkehr der Laimeringer Straße fuhr der Flüchtende entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr ein und gefährdete andere Fahrer. Diese mussten blitzartig ausweichen, schildert ein Sprecher der Polizei Friedberg weiter. Zu einem Zusammenstoß sei es nicht gekommen. Der Fahrer des Kraftrads beschleunigte anschließend auf 190 km/h und fuhr weiter in Richtung Dasing. Am Ortseingang in der Aichacher Straße reduzierte er seine Geschwindigkeit nur ein wenig und fuhr mit 170 Sachen weiter. Er brauste durch mehrere Seitenstraßen und blieb dann letztlich in der Bachstraße stehen. Nach 20 Minuten wilder Jagd stellte er sich schließlich doch den Beamten.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 21.01.2021 16:50 Uhr