Baar    

"Jetzt red i" über Windkraft

Holzheim - Die Sendung "Jetzt red i" kommt am Mittwoch, 25. Mai, nach Holzheim. Dabei geht es um das Thema "Streit um die Energiewende - Wie viel Windkraft verträgt Bayern?".


sza-2821-bb-jetz-red-i-br_3bc5
Die Moderatoren Tilmann Schöberl und Franziska Eder diskutieren nächste Woche über das Thema "Streit um die Energiewende - Wie viel Windkraft verträgt Bayern?". Am Mittwoch gastiert "Jetzt red i" in Holzheim. Foto: Ralf Wilschewski


In vielen Gemeinden wird derzeit über den Bau von Windrädern diskutiert, so auch im Landkreis Donau-Ries und auch rund um Pöttmes. Hier stehen bereits einige Anlagen, nun sollen in der Nähe von Holzheim weitere Windräder gebaut werden. Viele Bürgerinnen und Bürger unterstützen den Plan. Andere sind skeptisch und haben Sorgen vor der Lärmbelastung und dem Schattenwurf.
Folgende Fragen werden in der Sendung diskutiert werden: Bremst die Staatsregierung die Energiewende aus? Muss die Windkraft stärker ausgebaut werden? Wie kann die Politik die Bürger dabei mitnehmen? Wie viele Windräder verträgt Bayern?
Bei der Diskussion live dabei sind laut Angaben des Bayerischen Rundfunks Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Staatsminister für Wirtschaft und Energie, und Lisa Badum, Bundestagsabgeordnete der Grünen und Expertin für Energiepolitik.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 25. Mai, in der Mehrzweckhalle in Holzheim statt (Schulstraße 3). Einlass ist ab 19.15 Uhr, die Sendung beginnt um 20.15 Uhr. Kostenlose Karten können sich Interessierte per E-Mail an jetztredi@br.de oder telefonisch unter 089/5900-25299 reservieren. Wer schon vorab seine Meinung äußern möchte, hat dazu die Möglichkeit unter facebook.com/BR24 oder per E-Mail an jetztredi@br.de.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 22.05.2022 17:15 Uhr