Altomünster    

20.000 Euro Schaden nach Alkoholfahrt

Hilgertshausen - Die deutliche Alkoholisierung einer Fahrzeugführerin dürfte laut Dachauer Polizei die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am frühen Sonntagmorgen in Hilgertshausen ereignete.


Gegen fünf Uhr war die 47-Jährige aus der Gemeinde Hilgertshausen-Tandern mit ihrem Hyundai auf der Ziegeleistraße in Hilgertshausen unterwegs, als sie kurz die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und eine beleuchtete Straßenlaterne rammte. Wohl wissend, dass das Geschehen strafrechtliche Konsequenzen haben könnte, fuhr die Frau nach Hause und meldete sich dann bei der Leitstelle, um sich ärztlich behandeln zu lassen. Die Leitstelle informierte die Polizei. Die führte einen Alkotest bei der Dame durch - das Ergebnis: mehr als zwei Promille. Die Folgen der Alkoholfahrt sind beträchtlich: Führerschein weg, Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort und rund 20.000 Euro Schaden am Pkw.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 16.06.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief