Schiltberg    

Erstmalig "Kunst im Rathaus"

Schiltberg - Derzeit finden aufgrund der staatlichen Regelungen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens in Bayern kaum Veranstaltungen statt. Eine kleine Gruppe von Schiltbergern will das ändern, mit einer Kunstausstellung unter freiem Himmel auf einer großen Fläche rund ums Rathaus.


Kunst am Rathaus
Sie stellen in Schiltberg aus (von rechts): Michael Schmidberger, Olaf Köntopf, Maria Fest, Xaver Ostermayr, Claudia Neumüller und (links) Hans Guzy. Bürgermeister Fabian Streit (Zweiter von links) freut sich auf die neue Veranstaltung in der Gemeinde.
Olaf Köntopf

Am Samstag, 19. Juni, um 17 Uhr heißt es Vorhang auf für "Kunst am Rathaus". Der komplette Außenbereich um das Rathaus, die Mehrzweckhalle, das Feuerwehrhaus inklusive dazugehöriger Parkplätze dient als Ausstellungsfläche. Für Abstand zwischen den Kunstinteressierten ist also definitiv gesorgt. Gezeigt werden Werke in Form von Malerei und Fotografie.
Die sechs ausstellenden Frauen und Männer zeigen an Stellwand-Inseln, in Fenstern oder auf dem Rathausbalkon ihre Arbeiten. Zu finden sind Themen wie "Ein Wiedersehn mit Weggefährten", "Eindrücke aus Schiltberg", "Makro-Fotografie", oder "Schiltberger Eingemeindungen". Darüber hinaus ist ein kreatives Rahmenprogramm für Kinder geplant - und auch hungern müssen die Gäste nicht. Der Förderverein Kinderhaus kümmert sich um Speis und Trank. Für Schiltberg ist eine Ausstellung in dieser Form etwas ganz Neues. Gleiches gilt für einige Aussteller, die ihre Bilder zum ersten Mal öffentlich zeigen. 



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 05.04.2021 14:51 Uhr