Fußball    

FCP geht in Unterzahl unter

Affing – Einen deutlichen 5:0-Sieg feierte der FC Affing im Landesligaderby gegen den FC Pipinsried. Für den FC Affing bedeutete dies drei weitere enorm wichtige Punkte zum Klassenerhalt, die Gäste aus dem Dachauer Land dagegen rutschten noch tiefer in den Abstiegsstrudel.


<p>FCP geht in Unterzahl unter </p>

Patric Lemmer (links), der sich FCP-Verteidiger Stefan Horky gegenübersieht, erzielte für Affing im Derby kurz vor der Halbzeit den wichtigen Führungstreffer. Foto: Kerpf


Die Begegnung auf der Michael-Burger-Sportanlage begann mit einer Schweigeminute für die verstorbene Antonie Gerbl, die beim FC Affing über viele Jahre sehr aktiv war. Ebenso machte die schwere Erkrankung von FCP-Präsident Konrad Höß (siehe oben) schnell die Runde an der Frechholzhauser Straße.

FCP-Trainer Roland Baumgärtner änderte seine Anfangsformation der Vorwoche auf zwei Positionen, Martin Finkenzeller und Dominik Sandner ersetzten Hüttner und Daffner. Affings Trainer Stefan Tutschka vertraute derselben Mannschaft der Vorwoche beim erfolgreichen Spiel in Schwabmünchen. Die anfangs gute Begegnung begann gleich mit einem Paukenschlag. Patric Lemmer schickte Daniel Raffler mit einem Pass in die Tiefe, der Affinger Stürmer wurde von Torwart Johannes Steiner regelwidrig gestoppt. Aber Steiner machte seinen Fauxpas wieder wett, er parierte den schwach getretenen Strafstoß von Raffler. Auf der anderen Seite hatte auch der FCP zwei gute Gelegenheiten, als Qemajl Beqiri und Martin Finkenzeller am gut reagierenden Torhüter Markus Gail scheiterten. Noch in der Anfangsphase verstolperte Lemmer eine Hereingabe von Raffler in aussichtsreicher Position, danach verflachte die Begegnung zusehends, ehe kurz vor dem Halbzeitpfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters Florian Badstubner (Windsbach) sich Schlüsselszenen ereigneten. Zuerst bekam Michael Holzhammer nach einer Tätlichkeit zu Recht die rote Karte gezeigt, wenig später fiel die Führung für Affing. Lemmer spitzelte eine Raffler-Hereingabe über Steiner hinweg ins Tor.

Trotz Unterzahl hatten die 350 Zuschauer nicht den Eindruck, dass sich die Gäste verstecken wollten, ganz im Gegenteil agierten die Blaugelben zu Beginn der zweiten Halbzeit aggressiv und offensiv. Dies vermutete auch Stefan Tutschka und forderte sein Team in der Pause auf „nochmal eine Schippe drauf zulegen.“ Allerdings wurden alle Pipinsrieder Angriffsbemühungen durch einen Doppelschlag im Keim erstickt. Zuerst tanzte Daniel Raffler zwei Verteidiger aus und schob überlegt ein, ehe Daniel Schreder nur fünf Minuten später den dritten Treffer für die Rot-Schwarzen erzielte. Der FCP war sichtlich geschockt, die Mannen von Roland Baumgärtner konnten sich im weiteren Spielverlauf sich keine nennenswerte Tormöglichkeit erspielen. Der heimische FC agierte im Gefühl des sicheren Sieges und hatte noch weitere Chancen durch Lukas Schmitt, Marco Surauer und Raffler. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Surauer das vierte Tor, als er eine sehenswerte Kombination erfolgreich abschloss. Kurz vor Schluss verwertete Raffler einen schönen Diagonalpass zum 5:0-Endergebnis.

„Bis auf die ersten zehn Minuten, als der FCP gefährlich war, haben wir wenig zu gelassen, Pipinsried war dann wenig in unserem Strafraum präsent“, lautete das Fazit von Stefan Tutschka, der seiner Mannschaft ein „großes Lob für die engagierte Leistung beim verdienten Sieg zollte“.

FC Affing: Gail; Failer, Vötter (64. Meisel), Maier, Thiel, Schreder, Surauer, Panknin, Raffler, Schmitt (60. Hornung), Lemmer (44. Steinherr).

FC Pipinsried: Steiner; Finkenzeller, Horky, Hanusch (70. Hüttner), Adrianowytsch, Leidenberger, Beqiri, Sandner, Holzhammer, Schön (75. Hrnecek), Athanasios Kiorkas (46. Funk)

Schiedsrichter: Badstubner (Windsbach).

Zuschauer: 350.

Tore: 1:0 (42.) Lemmer, 2:0 (50.) Raffler, 3:0 ( 54.) Schreder, 4:0 (74.) Surauer, 5:0 ( 84.) Raffler.

Rote Karte: Holzhammer (35.).

Von Fritz Käufer



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 10.04.2011 22:28 Uhr