Inchenhofen    

Brand im Schweinestall endet glimpflich

Helle Aufregung herrschte gestern in Inchenhofen. Kurz nach Mittag waren Rettungskräfte zum Brand eines Schweinestalles am Walchshofener Weg gerufen worden. Bei Schweißarbeiten war laut Polizei die Zwischendecke des Stalles aufgrund eines vermutlich defekten Schweißgerätes in Brand geraten. Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehren war es zu verdanken, dass der Brand, der sich an der Zwischendecke auf rund drei Quadratmeter ausgeweitet hatte, rasch gelöscht werden konnte. Nach ersten Schätzungen könne von einem Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich ausgegangen werden. Personen wurden nicht verletzt, und auch die Zuchtschweine kamen mit dem Schrecken davon. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Aichach, Inchenhofen, Hollenbach, Sainbach, Motzenhofen, Oberbachern und Kühbach sowie vorsorglich auch Rettungssanitäter. Foto: Robert Edler

brand-inchenhofen
Helle Aufregung herrschte gestern in Inchenhofen. Kurz nach Mittag waren Rettungskräfte zum Brand eines Schweinestalles am Walchshofener Weg gerufen worden. Bei Schweißarbeiten war laut Polizei die Zwischendecke des Stalles aufgrund eines vermutlich defekten Schweißgerätes in Brand geraten. Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehren war es zu verdanken, dass der Brand, der sich an der Zwischendecke auf rund drei Quadratmeter ausgeweitet hatte, rasch gelöscht werden konnte. Nach ersten Schätzungen könne von einem Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich ausgegangen werden. Personen wurden nicht verletzt, und auch die Zuchtschweine kamen mit dem Schrecken davon. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Aichach, Inchenhofen, Hollenbach, Sainbach, Motzenhofen, Oberbachern und Kühbach sowie vorsorglich auch Rettungssanitäter. Foto: Robert Edler


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 30.04.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief