Aichach    

Aichacher Kinder- und Jugendtheater feiert Premiere

Obermauerbach - Mitunter düstere Gestalten standen am Samstag bei der Premiere des Kindertheater-Ensembles des Volkstheaters Aichach auf der Bühne im Obermauerbacher Canada. Vampire, Klopfgeister und Obermauerbach - Kopflose waren da zu sehen. Gar nicht gruselig, sondern sehr unterhaltsam und professionell war allerdings die Darbietung, die die Kinder und Jugendlichen zwischen acht und 15 Jahren unter der Regie von Markus Schneider einstudiert hatten.


Rund 45 Minuten lang folgte ein Lacher dem anderen aus dem Publikum. Mit rund 100 Gästen voll besetzt war der Saal im Canada.
Klopfgeist Argie (Constantin Hoy) wird zum Gespött zweier Familien, seiner eigenen - der Schlotters - und der Vampirfamilie Draculescu. Und alles nur, weil er es nicht schafft, Menschen zu erschrecken, sondern sie im Gegenteil selbst angsteinflößend findet. Argies Vater (Bernhard Dauber) allerdings ist von den Schreckenskünsten seines Sohnes überzeugt und wettet mit Vampir-Vater Draco (Cedric von Beck-Peccoz). Ob Argie schließlich doch noch zum Menschenschreck wird?
Autor Justus Lustig hat ein Stück zu Papier gebracht, das einmal öfter zeigt, dass Freundschaft keine Grenzen kennt. Die Kinder und Jugendlichen brachten diese Botschaft humorvoll und mit viel schauspielerischem Talent auf die Obermauerbacher Bühne. Das Bühnenbild, das Markus und Sabine Schneider zusammen mit Karin Seiler vom Volkstheater und dem Ensemble entwickelt haben, funktioniert: Durch bemalte Stellwände werden die Charaktere an verschiedene Spielorte versetzt. Einfache, aber auf den Punkt gebrachte Requisiten und Kostüme mit viel Liebe zum Detail boten ein abgestimmtes und unterhaltsames Bild für die Zuschauer.

Von Nayra Weber


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 02.05.2016 12:00 Uhr