Augsburg    

Feiern für die Stadtmauer

Augsburg - Das Ziel des Augsburger Stadtmauervereins ist einfach: Er will unbeschwertes Feiern mit einer Spendenaktion zum Erhalt der Augsburger Stadtmauer verbinden. Hierfür wird vom 29. Juli bis zum 8. August das Stadtmauerfest am Wertachbrucker Tor veranstaltet.

a070716-wertachbruckertor

Nach einem erfolgreichen Fest im Jahr 2012 setzen die Organisatoren dieses Jahr auf ein neues Konzept mit einem vielfältigen Angebot für alle Augsburger und Gäste. Unter anderem wurden der Veranstaltungsort vergrößert und mehr Darbietungen organisiert, um eine breitere Zielgruppe anzusprechen.
Geboten werden drei Bereiche, damit "die Besucher finden, was sie suchen", erklärt Thorsten Frank, Schatzmeister des Augsburger Stadtmauervereins. Neben dem bewährten historischen Areal wird es zwei weitere geben, "Kulturelle Vielfalt" und eine "Chill-out-area" zur Erholung. Die Bereiche sind zwar thematisch klar voneinander getrennt, ein Wechsel je nach Lust und Laune ist aber jederzeit möglich.
Der Schwerpunkt liegt aber freilich auf dem Markt mit seinen Gauklern, Rittern und Marketenderinnen im Heerlager sowie Handwerk, Spiel und Tanz, aber auch Turmführungen und Nachtwanderungen entlang der Mauer im Fackelschein. Lagerfeuer sollen abends die mittelalterliche Atmosphäre noch verstärken.
Raum für Entspannung und Gelegenheit zur Information an Ständen von bürgerlichem Engagement ist in dem zur Erholung vorgesehenem Bereich mit Liegestühlen und Sonnenschirmen geboten.

Von Tabea Breidenbach


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 10.07.2016 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief