Pöttmes    

Zwölf Windräder sind geplant

Pöttmes (cal) Groß war die Überraschung am Mittwochabend in Reicherstein, als die Dimension der Windkraft-Pläne bekannt wurde, die die Firma UKA bei ihrer Informationsveranstaltung vorstellte: Das Unternehmen plant zwölf Windräder in einem zwischen Reicherstein, Weidorf und Kühnhausen gelegenen Dreieck.


Insgesamt umfasst das Gebiet, das zum größten Teil Franziskus Freiherr von Gumppenberg gehört, 54 Hektar und liegt auf Konzentrationsflächen, die von den beiden Gemeinden eigens für Windenergie als Konzentrationsflächen ausgewiesen wurden. Pöttmes hat inklusive des Ebenrieder Forsts zwei solcher Flächen, Ehekirchen nur diese eine. Sie liegen mindestens 1000 Meter von der Wohnbebauung entfernt.
Am Montag hat die Firma UKA, die ihren Sitz im sächsischen Meißen hat, Bauvoranfragen eingereicht. Davor waren die beiden betroffenen Kommunen nicht in den Prozess eingebunden.
Das Unternehmen hat eine Internetseite zu dem Projekt online gestellt. Sie ist unter der Adresse www.windenergie-poettmes-ehekirchen.de erreichbar.

Einen ausführlichen Bericht über die Informationsveranstaltung in Reicherstein lesen Sie in unserer Freitagsausgabe.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 23.07.2015 11:34 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief