Altomünster    

Aichacherin stirbt nach Unfall bei Altomünster

Altomünster/München - Nach dem schweren Unfall, bei dem am Samstag gegen 17 Uhr zwischen Pfaffenhofen und Oberzeitlbach drei Menschen schwerste Verletzungen erlitten (wir berichteten), ist die Ehefrau des Mercedes-Fahrers, eine 72-jährige Aichacherin, am Montagnachmittag in einem Münchner Krankenhaus gestorben. Eine Obduktion werde durchgeführt, teilt die Polizei Dachau mit.


Wie berichtet war am Samstag gegen 17 Uhr ein 51-jähriger Jeep-Fahrer auf der Staatsstraße 2047 von Pfaffenhofen kommend in Richtung Oberzeitlbach auf gerader Strecke in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Mercedes zusammengestoßen. In diesem Wagen saßen ein 81-jähriger Aichacher und seine 72-jährige Ehefrau. Alle drei Fahrzeuginsassen trugen schwerste Verletzungen davon.
Zur Klärung der genauen Unfallursache und der Umstände wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen, teilt die Polizei weiter mit.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 20.03.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief