Pöttmes    

Baugebiet für Echsheim

Pöttmes - Jahre sind ins Land gegangen, jetzt wird Echsheim endlich sein Baugebiet "Nähe Badanger" bekommen. Der Gemeinderat segnete den Bebauungsplan am Dienstag ab.


Wie mehrfach berichtet, hat der dem Baugebiet benachbarte Landwirt kurz nach Aufstellung des Bebauungsplans einen Antrag auf Errichtung eines Kälberstalls gestellt. Dessen Emissionen hätten wiederum das neue Wohngebiet beeinträchtigt. Deshalb verhängte der Gemeinderat erst einmal eine Veränderungssperre.
In der Sitzung am Dienstag ließ Bauamtsleiter Stefan Wolf noch einmal Revue passieren, wie sich die Verhandlungen in den vergangenen Jahren gestaltet haben. In mehreren Stufen wurden seitens des Landwirts noch ein Rinderstall und Fahrsilos sowie ein Wohnhaus ins Gespräch gebracht, während das Landratsamt nach einem Immissionsgutachten für das Baugebiet wegen des landwirtschaftlichen Betriebs ein weiteres Gutachten verlangte, das die kompletten Immissionen auch aus dem Rest des Dorfes berücksichtigt. Am Ende wurde dem Landwirt in dem vom Baugebiet entfernteren Teil des Areals Tierhaltung erlaubt, sie muss 55 Meter von der Wohnbebauung entfernt liegen. Der Plan wird noch einmal ausgelegt.
Mirko Ketz zeigte sich froh darüber, dass endlich Bauland für Echsheim und das Oberland geschaffen wurde und bedankte sich bei der Verwaltung, dass sie sich trotz der schwierigen Verhandlungen um eine gute Lösung für alle Beteiligten bemüht habe.

Von Carina Lautenbacher


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 02.08.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief