Pöttmes    

Lob für Pöttmeser Marktfest

Pöttmes - Lob von allen Seiten gab es am Wochenende für das Pöttmeser Marktfest. Petrus zeigte sich von seiner Sonnenseite und die beteiligten Vereine gaben ihr Bestes, um die zahlreichen Gäste mit Gaumenfreuden und einem Rahmenprogramm zu verwöhnen. Wer da zeitig heimging, war praktisch selber schuld.

marktfest-pöttmes-marktplatz

Einmal mehr verwandelte sich der Pöttmeser Marktplatz am vergangenen Wochenende in einen riesigen Biergarten. Das Partnerschaftskomitee und die beteiligten Vereine hatten eingeladen und einen reichhaltigen Tisch gedeckt, an dem die zahlreichen Besucher gerne Platz nahmen.
Schon zur Eröffnung um 19 Uhr waren die meisten Plätze belegt. Die Anwesenden erfuhren von Bürgermeister Franz Schindele, dass die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Angela Mayer, gesundheitlich verhindert war und man ihr alles Gute wünsche. Ein Blumenstrauß sei bereits überreicht worden, informierte Schindele. Ebenfalls Blumen gab es für Mayers Stellvertreterin Uschi Schloßer als Anerkennung für die Bemühungen des Vereins um die Partnerschaft mit dem französischen La Haye-Pesnel. Schloßer ihrerseits leitete den Dank weiter an die beteiligten Vereine, ohne deren Mitwirken das Marktfest nicht möglich sei.
Unter den wachsamen Augen der fünf Nachwuchsstörche über dem Oberen Tor ging es mit der Blaskapelle Pöttmes und flotten Melodien weiter, während sich an den Ständen mit den Speisen die ersten Warteschlangen formierten. Letztlich hatte man aber doch alles sicher im Griff und niemand musste hungrig den Heimweg antreten.
Parallel zu den Gaumenfreuden waren für die Kleinen eine Bastelecke, Märchenzelt und Kinderschminken sowie Kutschfahrten im Programm. Die etwas Größeren durften sich beim Kettcar-Rennen messen. Bis spätnachts wurde gefeiert und geratscht, schließlich ist das Marktfest das Ereignis des Jahres, zu dem die ganze Bevölkerung zusammenkommt. Den Schlusspunkt setzten die Königlich Privilegierten Feuerschützen mit der Schützenbar. Den Part der Frühaufsteher am Sonntag übernahmen die Fußballer des TSV, die beim Frühschoppen sowohl über die Ergebnisse der Weltmeisterschaft diskutierten als auch die Neuigkeiten des Vorabends ausführlich besprachen. Bei angenehmen Temperaturen lud auch der zweite Tag zum Besuch ein und so mancher Samstagsbesucher kam auch am Sonntag nochmal vorbei.

Von Wilhelm Wagner
marktfest-pöttmes-essen


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 08.07.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief