Baar    

"Mia feiern Bayern"

Einen etwas anderen Blasmusikabend als gewohnt bot die Blaskapelle Baar ihren Gästen am Samstagabend. "Mia feiern Bayern" lautete das Motto mit Blick auf das 100-jährige Bestehen des Freistaats. Demzufolge standen Gemütlichkeit und heimische Schmankerl auf dem Programm.

herbstkonzert-baar-ww1

Als sich bereits um 18.30 Uhr die Türen der Baarer Mehrzweckhalle öffneten, staunten die Besucher nicht schlecht: Der ansonsten als Turnhalle genutzte Raum war mit weiß-blauen Girlanden, einem in der Mitte schwebenden Masskrug und Fahnen passend zum Thema des Abends geschmückt. Bayerische Gemütlichkeit und Lebensart stand im Vordergrund und so konnten sich die Gäste vorab mit Schweinsbraten, Kässpatzen und weiteren Leckereien stärken.
Das Programm des Abends eröffnete die Jugendkapelle. Mit "Return of the Vikings" von Bert Apperman und "Pirates of the Caribbean" von Michael Brown brachten sie die zwei Stücke zu Gehör, mit denen sie kürzlich bei den Wertungsspielen in Friedberg überzeugten. Den "Pep Rally Rock" von John Edmondson gab's dann noch obendrauf, ehe zusammen mit den "Großen" der Marsch "Fesche Jugend" von Siegfried Rundel und Franz Walz angestimmt wurde.
Den Punkt Ehrungen übernahm einmal mehr Hans Rabl, der ASM-Bezirksvorsitzende, der auch ein kleines Präsent mitbrachte. Für die erfolgreich absolvierte D1-Prüfung erhielten Bianca Schwarz, Annalena Schlecht, Anna Kürbis, Mathias Anzinger, Samira Schaller, Birgit Franz, Martin Pfisterer und Judith Bauer Urkunden und Anstecknadeln überreicht.
Den zweiten Teil des Abends eröffnete die Blaskapelle mit "Kaiserin Sissi" von Timo Dellweg, um anschließend den Sologast zu begleiten: Marei Richter, die Alphorn-Susi aus Neu-Ulm, überzeugte an ihrem 3,64 Meter langen Instrument und zeigte, dass damit auch Walzerklänge möglich sind. Mit der 80er-Kult(tour) von Thiemo Kraas, beendete die Blaskapelle den konzertanten Teil, um den weiteren Abend mit Unterhaltungs- und Bierzeltmusik gemäß dem selbst gewählten Motto des Abends zu begleiten.
Die Idee dazu kam von Dirigent Vasyl Zakopets, dem auch die musikalische Gesamtleitung oblag, da Waldemar Böhm, der standardmäßige Dirigent der Jugendkapelle momentan im Ausland unterwegs ist.

Von Wilhelm Wagner
herbstkonzert-baar-ww-urkunden


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 08.10.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief