Altomünster

War Thoma nie Demokrat?

ludwig-thoma

Altomünster - Ludwig Thoma (1865-1921) galt lange Zeit als altbairischer Nationaldichter, linksliberal und obrigkeitskritisch wegen seiner Beiträge in der Satirezeitschrift "Simplicissimus" und seiner beißenden Komödien. Das Bild erhielt Risse, als vor rund 30 Jahren bekannt wurde, dass der Schriftsteller in seinen beiden letzten Lebensjahren mehr als 160 antisemitische und antidemokratische Hetzschriften für den "Miesbacher Anzeiger" verfasste. Hier setzte der Altomünsterer Historiker Professor Wilhelm Liebhart mit einem Abend zum 150. Geburtstag des Schriftstellers an, den er im Altomünsterer Heimatmuseum inszenierte.  mehr...


        




Altomünster

Kloster Altomünster: Apollonia wird "Eremitin"

Aktuelles

Altomünster - Die Zukunft von Schwester Apollonia Buchinger wird in ihrer Oberpfälzer Heimat liegen. Wie sie der Aichacher Zeitung bestätigte, bereitet die bisherige Priorin des Altomünsterer Birgitten-Klosters ihren Umzug nach Vilseck vor, der Mitte bis Ende Februar erfolgen soll. Unterdessen wird mehr und mehr deutlich, wie desolat offenbar der Zustand des Klosters und seiner Finanzen ist.  mehr...

Altomünster

Dachauer Schmankerln kommen in Berlin gut an

grüne-woche-dachau

Dachau/Berlin - Erstmals präsentierte sich der Dachauer Landkreis auf der Grünen Woche in Berlin. Die Schmankerln aus dem Dachauer Land kamen großartig an, heißt es vom Messestand.  mehr...

        





Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 (5 Seiten)