Aichach    

Spielzeug statt Sport: Krömer zieht ins Milchwerk

Aichach - In eine Ladenfläche am Aichacher Milchwerkgelände, wo bisher Sportartikel verkauft werden, kann in Zukunft ein Spielwaren- und Modellbaugeschäft einziehen. Dazu ist eine Änderung des Flächennutzungsplans Voraussetzung der der Stadtrat am Donnerstag zustimmte.


Dieses Vorgehen ist notwendig, weil es sich beim Milchwerk um einen sogenannten vorhabenbezogenen Bebauungsplan handelt. Der legt genau fest, welcher Artikel und welches Sortiment auf den einzelnen Flächen angeboten werden dürfen. Seinerzeit hatte man sich dazu entschieden, um den Handel in der Innenstadt vor Konkurrenz zu schützen. In Aichach gilt seit langem eine "Sortimentsbeschränkung", das heißt: Außerhalb eines festgelegten Innenstadtbereichs dürfen Waren, die dort angeboten werden, nicht verkauft werden.
Mittlerweile hat der Stadtrat den Innenstadtbereich aber längst auf das Milchwerkgelände ausgedehnt. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan beim Milchwerk sei deshalb überflüssig und könnte auch aufgehoben werden, meinte deswegen Georg Robert Jung (FWG).
Er rechnete vor, dass der Bebauungsplan in der Vergangenheit schon sechsmal geändert worden sei, nachdem das Milchwerk nun auch zum Innenstadtbereich gehöre, könnte man sich das zumindest für die Zukunft sparen. Er bezeichnete die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans sogar als "Fehler". Einer erneuten Änderung, die mit 19:5 Stimmen beschlossen wurden, verweigerten die FWG-Fraktion sowie Erich Echter (CWG), Edith Lotter (FDP) und Erol Duman (BZA) die Zustimmung.
Die Umbesetzung ist bereits unter Dach und Fach. Intersport Junglas aus Schrobenhausen wird seine Filiale am Milchwerk Ende Oktober auflösen und sich künftig auf seinen Hauptsitz konzentrieren. Spielwaren Krömer zieht aus seiner Filiale am Oberbernbacher Weg auf das Milchwerkgelände. Mitte November soll Eröffnung sein.

Von Dr. Berndt Herrmann


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 07.10.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief