Aichach    

Viel Optimismus beim "Forum Z"

Blumenthal - Bürgermeister Klaus Habermann war die Veranstaltung so wichtig, dass er an den zwei Tagen fast durchgehend daran teilnahm. Für eine Stunde eilte er zwischendurch an seinen Schreibtisch, um ein paar Dinge für den nächsten Arbeitstag vorzubereiten, seine Freizeit opferte er dagegen ganz für das vom Bund Naturschutz (BN), Kreisgruppe Aichach-Friedberg, organisierte Forum Z im Schloss Blumenthal. Landrat Klaus Metzger war an einem der beiden Tage da und brachte sich aktiv im Bildungsausschuss ein.

Das "Forum Z" - "Z" steht für "Zukunft" und zielt speziell auf Umwelt- und Klimaschutz, Leben in größerem Einklang mit der Natur und sozialen Ausgleich ab - hatte 85 Teilnehmer, nicht nur aus den Reihen des BN. Darunter waren laut Kreisvorsitzendem Ernst Haile auch Land- und Forstwirte, Vertreter von Wirtschaft und Handel, anderer Verbände, von Schulen, aus der Kommunalpolitik und engagierte Bürger. Die Idee sei nach der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 und dem entsprechenden Landkreisgipfel entstanden. Ein wichtiges Stichwort war Gemeinwohl-Ökonomie.
"Wir wollen zu mehr Nachhaltigkeit und zu Verhaltensänderung aufrufen", sagte Haile im Gespräch mit der AICHACHER ZEITUNG, "und wir zeigen, dass es Lösungen gibt." Die Themenfelder der Arbeitskreise waren Bildung, Mobilität, Umweltbewusstsein, Demokratie, Land- und Forstwirtschaft, Biodiversität und Natur, Energie sowie Wirtschaft und Handel. Haile sagte, das Forum Z werde fortgesetzt. Die Arbeitskreise träfen sich im festen Turnus weiter. Auch im Wittelsbacher Land Verein würden die Themen aufgegriffen und im Rahmen der Fortschreibung der Landkreis-Strategie 2020 verfolgt.
Bürgermeister Habermann nannte die zwei Konferenztage gegenüber der AICHACHER ZEITUNG "hochinteressant". Und nur wenn man ganz dabei sei, mache das Sinn. Er sprach von "Visionen" - es sei wohltuend und erfrischend gewesen, einmal über den Tellerrand hinaus zu denken. Manches sei durchaus in näherer Zukunft umsetzbar, etwa die Idee, einen "Fair-Trade-Landkreis" ins Leben zu rufen oder den Klima- zum Nachhaltigkeitsmanager weiterzuentwickeln.
Reizvoll fand Habermann auch die Idee, den öffentlichen Personennahverkehr im Kreis kostenlos anzubieten. Das würde den stationären Handel gegenüber dem Internet konkurrenzfähiger machen, sei aber natürlich schwer zu finanzieren.

Von Andreas Alt


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 24.07.2017 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief