Inchenhofen    

Urig und gemütlich

Arnhofen (mok) Optisch überwiegend sehr ansprechend präsentiert wartete auch heuer beim adventlichen Kunsthandwerkermarkt im Arnhofer Stadl bei Inchenhofen ein breites Angebot an Nützlichem und Dekorativem auf die interessierten Besucher.

kunsthandwerkermarkt-arnhofen-

Und die nutzten das schöne Wetter gerne für einen Besuch, so dass es zeitweise schon ziemlich eng wurde zwischen den Ständen. Seit Jahren gehört der Arnhofer Stadl mit seinem urigen und gemütlichen Ambiente und seinem kulinarischen Angebot zu einem der beliebtesten Märkte bei Besuchern und Fieranten. So gab es auch heuer wieder Neues zu bestaunen. Aber auch lieb gewonnene bekannte Stände fand man wieder, um beispielsweise sein Schmuck-Repertoire zu ergänzen oder die Weihnachtsdekoration stimmig zu erweitern. Monika Puri aus Nesselwang hatte sich beispielsweise noch ganz kurzfristig entschlossen und stellte ihre Zirbe-Kissen vor, die durch die ausströmenden ätherischen Öle für einen erholsamen und tiefen Schlaf sorgen sollen. Für alle, die auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken waren oder Ideen für den Wunschzettel suchten, war bei der Vielfalt an Genähtem, Gestricktem, Gedrechselten oder Gebasteltem sicher etwas dabei.
Auch der Vorfreude auf die Weihnachtszeit konnte man sich kaum entziehen beim Anblick der traditionell oder ideenreich gestalteten Krippen, kalligrafisch verzierten Christbaumkugeln, sowie der Engel und anderen weihnachtlichen Dekorationen. Und wer im Stadl nicht fündig wurde, konnte sich noch bei den Ständen im Hof umschauen und beispielsweise bei Ulrike Gutmann aus Eurasburg eine der vielen äußerst treffend formulierten Spruchplaketten mitnehmen.
kunsthandwerkermarkt-arnhofe_1


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 18.11.2018 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief