Aichach    

Pläne für alle

Aichach-Friedberg - Bürgermeister und Verwaltungsangestellte sämtlicher Gemeinden des Wittelsbacher Landes informierten sich kürzlich im Landratsamt über das Landkreis-Geoinformationssystem (GIS). Damit lassen sich raumbezogene Daten aus unterschiedlichsten Anwendungsgebieten erfassen und darstellen.

geodaten

Michael Brugger, Hauptverantwortlicher für das Geoinformationssystem im Landratsamt, erklärt, dass neben Flurkarte, Luftbildern, topografischen Land- und digitalen Höhenlinienkarten auch Bebauungspläne, Ortsrandsatzungen oder Naturschutzgebiete angezeigt werden können.
Aktuell sind bereits 670 Bebauungspläne und Ortsrandsatzungen inklusive Rechtsplan und Festsetzungen von dreizehn Gemeinden des Wittelsbacher Landes in das GIS eingepflegt. Den Mitarbeitern im Landratsamt ist dadurch ein einfacher, schneller und sogar zeitgleicher Zugriff auf die Bebauungspläne möglich.
Als neuer Service stellt das Landratsamt auch den Bürgern den Zugang zu Bebauungsplänen und Ortsrandsatzungen zur Verfügung. Auf der Homepage des Landratsamtes unter der Rubrik Service, Online-Dienste, führt ein Link direkt auf die veröffentlichten Bebauungspläne und Ortsrandsatzungen (lra-aic-fdb.de/service/online-dienste). Im Aufbau befinden sich zurzeit die Darstellung der Rad- und Wanderwege sowie die Erstellung eines Baumkatasters. Neben der internen Nutzung der Geodaten durch die Mitarbeiter stellt das Landratsamt auch den Gemeinden die Nutzung ihrer Geodaten als Serviceleistung zur Verfügung. Im Rahmen eines Landkreis-GIS könnten die Gemeinden, die noch kein eigenes Geoinformationssystem einsetzen, über das gesicherte Bayerische Behördennetz auch die Geodaten des Landkreises nutzen.
Eine verstärkte interkommunale Zusammenarbeit beim Thema GIS bietet die Chance, Infrastrukturen und externes Know-how gemeinsam zu nutzen und dadurch Kosten zu sparen. Auch Gemeinden, die bereits ein eigenes Geoinformationssystem einsetzen, können über den Online-Dienst die Geofachdaten des Landkreises nutzen.
Künftig ist geplant, ein Geo-Informationsportal für Bürger und Touristen aufzubauen. So sollen in einer Landkarte beispielsweise Informationen zu Freibädern, Sehenswürdigkeiten, Pflegeeinrichtungen, Kindergärten oder Schulen dargestellt werden.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 10.08.2017 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief