Der Jahresrückblick 2023 der Aichacher Zeitung
Veröffentlicht am 01.12.2023 11:00, aktualisiert am 01.12.2023 13:57

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle

<b>Am Freitagmorgen</b> gegen 6.30 Uhr wurden der Fahrerin dieses Autos die winterlichen Straßenverhältnisse zum Verhängnis. Auf der leicht abschüssigen Straße zwischen Hörzhausen und Sandizell kam sie ins Rutschen, überfuhr das Ortsschild und prallte gegen einen Gabionen-Zaun.  (Foto: M. Schalk)
Am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr wurden der Fahrerin dieses Autos die winterlichen Straßenverhältnisse zum Verhängnis. Auf der leicht abschüssigen Straße zwischen Hörzhausen und Sandizell kam sie ins Rutschen, überfuhr das Ortsschild und prallte gegen einen Gabionen-Zaun. (Foto: M. Schalk)
Am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr wurden der Fahrerin dieses Autos die winterlichen Straßenverhältnisse zum Verhängnis. Auf der leicht abschüssigen Straße zwischen Hörzhausen und Sandizell kam sie ins Rutschen, überfuhr das Ortsschild und prallte gegen einen Gabionen-Zaun. (Foto: M. Schalk)
Am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr wurden der Fahrerin dieses Autos die winterlichen Straßenverhältnisse zum Verhängnis. Auf der leicht abschüssigen Straße zwischen Hörzhausen und Sandizell kam sie ins Rutschen, überfuhr das Ortsschild und prallte gegen einen Gabionen-Zaun. (Foto: M. Schalk)
Am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr wurden der Fahrerin dieses Autos die winterlichen Straßenverhältnisse zum Verhängnis. Auf der leicht abschüssigen Straße zwischen Hörzhausen und Sandizell kam sie ins Rutschen, überfuhr das Ortsschild und prallte gegen einen Gabionen-Zaun. (Foto: M. Schalk)

Dicke Schneeflocken freuen die Kinder und ärgern die Autofahrer, vor allem Fahranfänger: Gegen das Ortsschild von Sandizell rutschte am Freitag gegen 6.30 Uhr eine 24-jährige Autofahrerin aus dem Gemeindebereich Petersdorf. Wie die Schrobenhausener Polizei berichtet, war die Frau auf schneeglatter Fahrbahn vermutlich zu schnell unterwegs. Sie kam daher von der Kreisstraße von Hörzhausen Richtung Sandizell nach rechts ab und überfuhr das Ortsschild. Anschließend kam sie am Zaun eines Anwesens zum Stehen. Die 24-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ihr Auto musste abgeschleppt werden.

Bereits am Donnerstag ereigneten sich im Landkreis Dachau aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse mehrere Verkehrsunfälle, bei denen eine Fahranfängerin leicht verletzt wurde. Die 18-jährige Gerolsbacherin verlor laut Polizei auf der Staatsstraße 2050 von Langenpettenbach Richtung Hilgertshausen auf Höhe Kleinschwabhausen die Kontrolle über ihr Auto. Dadurch kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und kam letztendlich auf den Rädern zum Stillstand. Der Rettungsdienst brachte die Fahranfängerin mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. An ihrem Auto entstand Schaden von etwa 4000 Euro.
Kurz nach 20 Uhr verlor eine 22-Jährige aus Jetzendorf auf der Kreisstraße DAH 1 von Kollbach Richtung Kammerberg auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Kleinwagen. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab, wo sich das Auto überschlug. Sowohl die Fahrerin als auch ihr 19-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 15 000 Euro.
Gegen 22.45 Uhr prallte ein 23-Jähriger aus Markt Indersdorf mit seinem Auto gegen einen Baum. Wie die Dachauer Polizei berichtet, kam der Autofahrer am Ortsausgang von Schwabhausen von der Arnbacher Straße ab. Der Fahrer überstand den Unfall unverletzt. Den Schaden am Fahrzeug gibt die Polizei mit 40 000 Euro an.

In Aichach und Umgebung kamen die Autofahrer offenbar gut mit dem Schnee klar: Die Aichacher Polizei meldete am Freitagnachmittag keine witterungsbedingten Unfälle.

north