Mehr als 100 Zellerinnen und Zeller waren am Mittwochabend zur Bürgerversammlung in die Faschingshalle gekommen. Eine enorme Quote, damit waren fast zehn Prozent der aktuell 1221 Einwohner Griesbeckerzells anwesend. Viele von ihnen sicher wegen des Dauerthemas Kulturgraben. Bürgermeister Klaus Habermann hätte ihnen gerne mitgeteilt, dass die lange erwartete Zusage für eine Förderung eingetroffen ist. Das war nicht der Fall, der Bescheid aus München wird aber fast täglich erwartet.