Weitere Gemeinden    

Pflegezentrum in Mering: 16 positive Tests

Mering - Nach dem Corona-Ausbruch im Pflegezentrum der Johanniter in Mering (wir berichteten) hatte das Gesundheitsamt eine PCR-Reihentestung angeordnet. Stand Mittwochnachmittag waren von 29 Bewohnern zwölf Tests positiv, von 27 Mitarbeitern drei. Außerdem wurde auch ein Besucher positiv getestet. Das Gesundheitsamt war vor Ort, hat mit der Heimleitung für die Abläufe verschärfte Schutzmaßnahmen besprochen und angeordnet, zudem das Quarantänemanagement für die Bewohner und das Personal. Einige der zwölf positiv getesteten Bewohner zeigen Symptome wie erhöhte Temperatur. Eine Person war für einige Tage im Krankenhaus, befindet sich aber bereits auf dem Weg der Besserung und ist seit Mittwoch wieder zurück.


Von den 29 Bewohnern waren 28 vollständig mit BionTech geimpft, eine Person konnte aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden. Die zweite Impfung fand bereits im Februar statt, für diesen Freitag war deshalb für alle die Auffrischungsimpfung geplant. Zwei der drei positiven Mitarbeiter waren ebenfalls vollständig geimpft, einer ungeimpft.
"Gerade bei älteren Personen lässt der Impfschutz nach mehreren Monaten nach, das ist bekannt. Wir hoffen, dass der bestehende Impfschutz die Bewohner zumindest noch vor ganz schweren Krankheitsverläufen zu schützen vermag. Stand jetzt muss das noch abgewartet werden", erklärt Dr. Viktoria Schaefer, kommissarische Leiterin des Gesundheitsamts Aichach-Friedberg.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 13.10.2021 17:17 Uhr