Weitere Gemeinden    

Kein Fasching im Dachauer Land

Dachau - Nachdem bereits heuer alle Faschingsumzüge ausgefallen sind, haben sich am Dienstag die Gemeinden Markt Indersdorf, Petershausen, Vierkirchen und Weichs dazu entschieden bereits jetzt die Faschingsumzüge und Faschingsveranstaltungen auch im kommenden Jahr abzusagen. Damit wird es im ganzen Landkreis Dachau 2022 abermals keine Faschingsumzüge geben.


fasching-dah
Solche Bilder mit großen Faschingswagen und Tausenden von Faschingsnarren wie beim letzten Faschingsumzug in Markt Indersdorf 2020 wird es im kommenden Jahr nicht geben. Foto: Franz Hofner


In einer gemeinsamen Pressemitteilung argumentierten die vier Gemeinden, in denen die Faschingsumzüge immer Tausende von Besuchern angezogen haben, mit der besorgniserregenden Entwicklung der Corona-Infektionen, so dass bereits jetzt eine Entscheidung getroffen werden musste, erklärte Klaus Mayershofer, Geschäftsleiter in der Gemeinde Markt Indersdorf.
Der frühe Absagezeitpunkt sei dem geschuldet, dass die Teilnehmer schon bald wieder mit dem Bau der großen Faschingswagen beginnen wollten. Beim letzten Faschingsumzug im Jahr 2020 hatten sich über 50 Gruppen beteiligt.
Schweren Herzens hätten sich die Bürgermeister und Verantwortlichen der Faschingsorganisationen zur Absage des Faschings 2022 entschieden. Sie sahen aus Verantwortung gegenüber allen Beteiligten und Besuchern zur Absage aber keine Alternative. Auch die Dachauer Faschingsgesellschaft hat alle Veranstaltungen abgesagt. fh


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 24.11.2021 17:17 Uhr