Weitere Gemeinden    

Zündler gesteht Taten

Schrobenhausen - Ein Mülltonnenzündler gestand jetzt seine Taten in Schrobenhausen: Am Sonntag brannte gegen 6.45 Uhr im Salvatorweg in Schrobenhausen eine Mülltonne, die offensichtlich vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Die Tonne löschten Einsatzkräfte der Feuerwehr Schrobenhausen. In unmittelbarer Tatortnähe wurde ein 23-jähriger Schrobenhausener vorläufig festgenommen. Er war zu dem Zeitpunkt stark alkoholisiert.


Bereits am 24. Oktober gerieten kurz nach Mitternacht in der Aichacher Straße in Schrobenhausen mehrere Holzpaletten in Brand, die an einem Holzschuppen gestapelt waren. Die Feuerwehrkräfte konnten damals das Feuer ebenfalls schnell löschen. Auch in diesem Fall galt der am Sonntag vorläufig festgenommene 23-jährige Schrobenhausener als Tatverdächtiger. Das Verfahren wurde aber eingestellt, weil kein Tatnachweis geführt werden konnte.
Dieses Mal war die Beweislast zu erdrückend. Bei seiner Vernehmung am Montag gestand der Mann nun neben der Brandlegung am Sonntag auch die Brandstiftung im Oktober.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 31.03.2020 11:41 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief