Weitere Gemeinden    

Illegales Autorennen auf der A 8: Polizei beschlagnahmt Fahrzeuge

Odelzhausen - Ein verbotenes Autorennen auf der Autobahn A 8 Richtung Stuttgart lieferten sich am Samstag die Fahrer dreier PS-starker Wagen. Die Fahrzeuge und Führerscheine wurden von der Polizei später beschlagnahmt.


Gegen 16 Uhr hatten Autofahrer mitgeteilt, dass zwei Mercedes und ein BMW an der Anschlussstelle Langwied auf die Autobahn in Richtung Stuttgart aufgefahren seien und sich mit hoher Geschwindigkeit ein Rennen liefern würden. Die drei Autos fuhren anderen Fahrzeugen äußerst dicht auf, überholten rechts, gefährdeten andere Verkehrsteilnehmer und überholten sich gegenseitig. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit verloren die Anrufer die Raser aus den Augen, teilte die Polizei mit.
Durch zivile Polizeifahrzeuge konnte zumindest ein Wagen an der Anschlussstelle Odelzhausen angehalten werden, als dieser mit hoher Geschwindigkeit in die Autobahn in Richtung München einfuhr. Im weiteren Verlauf der Fahndung wurden die drei verdächtigen Autos an einer Tankstelle an der B 471 in Geiselbullach (Gemeinde Olching), die bereits als "Tuning-Treff" bekannt ist, angetroffen. Die Fahrer im Alter von 27, 28 und 37 Jahren aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck, München und Schwäbisch-Hall standen neben ihren Boliden.
Die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck bittet Zeugen, die sich zu dieser Zeit auf der A 8 befanden und Angaben über die Fahrweise der beteiligten Fahrzeuge machen können, sich unter der Telefonnummer 089/89 11 80 zu melden.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 02.12.2019 23:01 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief