Weitere Gemeinden    

Toilette fliegt in Frontscheibe

Schrobenhausen - Eine mobile Toilette flog am Dienstag gegen 15.30 Uhr auf der B 300 an der Ausfahrt Schrobenhausen-Mitte in die Windschutzscheibe eines Lastwagens. Der nicht alltägliche Unfall lief glimpflich ab, hätte laut Polizei Schrobenhausen aber weitaus gravierendere Folgen haben können. Die Dixie-Toilette war laut Mitteilung der Polizei auf der Ladefläche eines Lastwagens, der in Richtung Ingolstadt fuhr, nicht oder nur schlecht gesichert. Sie machte sich durch den Fahrtwind selbstständig und flog in die Windschutzscheibe des hinterherfahrenden Lastwagens, den ein 31-jähriger polnischer Staatsangehöriger lenkte. Die hochgeschleuderte Toilette schlug frontal in der Windschutzscheibe des nachfolgenden Brummis ein. Die Scheibe wurde stark beschädigt, der Lastwagen musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Schaden an dem polnischen Fahrzeug beläuft sich auf 3000 Euro.


Die B 300 war am Dienstagnachmittag kurzzeitig komplett gesperrt. Die Verkehrsabsicherung und -regelung übernahm die Feuerwehr Schrobenhausen.
Den Unfallverursacher, einen 54-jährigen Lastwagenfahrer aus Ingolstadt, erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 18.09.2019 09:13 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief