Sielenbach    

Auch Sielenbach sagt Weihnachtsmarkt ab

Sielenbach/Tödtenried - Auch in Sielenbach wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Bürgermeister Heinz Geiling informierte den Gemeinderat in der jüngsten Sitzung am Mittwochabend im Tödtenrieder Feuerwehrhaus, dass der für den zweiten Adventsonntag, 5. Dezember, geplante Markt aufgrund der Corona-Lage nicht stattfinden wird.


Die Entscheidung sei mit der Marktorganisatorin Katrin Seitz abgesprochen, sagte Geiling gegenüber der AICHACHER ZEITUNG. Auch die Vereinsvorsitzenden seien bereits informiert.
Am Iglbach, der von Laimering in Richtung Schafhausen fließt, gibt es mittlerweile auch außerhalb der Naturschutzfläche, wo der Biber bauen darf, große Dämme. Im Oktober habe er beim Landratsamt einen Antrag gestellt, die Dämme abtragen zu dürfen, am Tag der Gemeinderatssitzung sei die Erlaubnis nun eingetroffen, sagte Geiling.

Für die Kriegsgräberfürsorge spendet die GemeindeSielenbach 500 Euro, der Krieger- und Soldatenverein Sielenbach erhält 300 Euro. Das entschied der Gemeinderat am Mittwoch. Das Kommunalparlament hob damit einen jüngst gefassten Beschluss auf: Damals hatte man fälschlicherweise genau andersherum entschieden.

Kein Problem stellten zwei Bauanträge dar, die die Gemeinderäte auf dem Tisch hatten. Für den Bau eines Einfamilienhauses mit Garage "Am Weiherbach" und eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung und Garage an der Martinstraße, beides in Sielenbach, gab es jeweils einstimmig das gemeindliche Einvernehmen. beh


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 11.11.2021 18:15 Uhr