Sielenbach    

Solarpark für Sielenbach

Sielenbach - Das Fünf- bis Sechsfache ihres eigenen Strombedarfs produziert die Gemeinde Sielenbach bereits. Wenn der neue Solarpark der Energiebauern ans Netz geht, wird es das 14-fache sein, berichtet Bürgermeister Martin Echter nach der Gemeinderatssitzung am Mittwoch im Gespräch mit der AICHACHER ZEITUNG. Zwar muss der Plan für den 11,5 Hektar großen Solarpark (davon drei Hektar Ausgleichsfläche) noch einmal in die Auslegung, das dürfte aber nur noch Formsache sein. In Sielenbach treffen traditionell alle klimafreundlichen Projekte auf Wohlwollen im Gemeinderat und in der Bevölkerung.


gr-sielenbach
Die Energiebauern planen einen 8,5 Hektar großen Solarpark für Sielenbach. Mit Ausgleichsflächen sind es 11,5 Hektar. Symbolfoto: bb


Der Solarpark entsteht in Richtung Klingen. Er liegt in einer Senke, sodass er nur zum Teil von der Staatsstraße aus zu sehen ist. Abgesehen davon ist der Acker, auf dem er errichtet wird "schlechter Boden", wie Martin Echter erklärt. Aus landwirtschaftlicher Sicht ist die Fläche also kein großer Verlust und die Solarmodule stellen auch keine Flächenversiegelung dar: "Was will man mehr", sagt Bürgermeister Martin Echter und das einstimmige Votum des Gemeinderats gibt ihm Recht.
Ebenfalls auf Zustimmung stößt der Antragsteller für das fünfte Fernwärmenetz in der Gemeinde. Nach Tödtenried, Schafhausen, Gewerbepark und Sielenbach Nord-West kommt nun Sielenbach Süd-Ost. Dafür wird die bestehende Biogasanlage in ihrem Volumen erweitert. Das Pflegeheim in Wollomoos ist bereits angeschlossen. Und noch immer rennen die Bürger den Fernwärmenetzbetreibern die Türen ein. Kein Wunder: Die Wärme ist deutlich günstiger als eine Versorgung mit Heizöl. Martin Echter schätzt, dass damit bis zu 75 Prozent der Haushalte in der gesamten Kommune an eine Fernwärmeleitung angeschlossen sein werden. "Deshalb haben wir auch gerade überall Baustellen." Aber wie beim Solarpark, sorgt das weder im Gemeinderat noch bei den Bürgern für Unmut.
Von Carina Lautenbacher


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 03.10.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief