Sielenbach    

Bauer sucht Frau: Steffi nach Raderstetten umgezogen

Raderstetten (nay) So zieht man auf dem Land um: Vom Hänger das Hab und Gut in einen Teleskoplader packen und dann auf den Balkon im ersten Stock des Hauses hieven. "So hab ich das auch noch nie gemacht bei einem Umzug", meinte Steffi Lüdge am Samstag schmunzelnd. Die Münsteranerin hat bei der RTL-Sendung "Bauer sucht Frau" Landwirt Stephan Finkenzeller aus Raderstetten kennengelernt. Die beiden sind mittlerweile ein Paar, und seit dem Wochenende leben sie jetzt auch zusammen.


600 Kilometer weit weg von ihrer Familie und den Freunden ist Steffi Lüdge dafür gegangen. "Nach dem Umzug kommt bestimmt das Heimweh. Aber dann kann ich mich immer noch in mein Auto setzen und meine Familie besuchen", sagte die 36-Jährige. Andere Damen sind im Zuge der RTL-Sendung zu ihren Traummännern nach Canada und Namibia ausgewandert - das käme für sie nicht in Frage, macht sie deutlich. Es sei eine "Blödelei" gewesen, dass sie irgendwann mit dem Gedanken gespielt habe, bei "Bauer sucht Frau" mitzumachen. Als sie dann das Vorstellungsvideo von Stephan Finkenzeller gesehen habe, habe sie sich gedacht: "Jetzt ist sogar ein Netter dabei." Lüdge erinnert sich, sie sei sehr unvoreingenommen an das Ganze herangegangen und habe zunächst keine Überlegungen angestellt, was passieren würde, wenn sie sich tatsächlich in den Landwirt aus Raderstetten verliebt. Dann sei sie nach den Dreharbeiten im vergangenen Sommer wieder nach Hause gekommen und ihre Freunde hätten sofort gemerkt: "Oh, die ist glücklich. Die geht weg."
bauersuchtfrau2


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 10.03.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief