Rehling    

Test-Start am Karfreitag

Rehling - Am Karfreitag von 10 bis 13 Uhr wird in der Turnhalle des TSV Rehling in Oberach zum ersten Mal auf Corona getestet. Die Schnellteststation auf die Beine gestellt haben die Gemeinde Rehling, die Freiwillige Feuerwehr und ehrenamtliches medizinischen Fachpersonal im Auftrag des Aichacher Gesundheitsamts.


Mit dieser Antigen-Teststrecke wird das Angebot für Schnelltests am Lechrain erweitert. Kostenlos testen lassen kann sich jeder ab sechs Jahren (Kinder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten) ohne Krankheitssymptome. Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht, Testwillige müssen einen Ausweis mitbringen. Nach der Registrierung wird den Testpersonen ein Platz zugewiesen, der Abstrich erfolgt durch geschultes Personal, nach 15 Minuten wird das Ergebnis mitgeteilt. Sollte dieses positiv ausfallen, erhält der oder die Getestete ein Infoblatt des Gesundheitsamtes, wie weiter zu verfahren ist. Anschließend ist ein PCR-Test nötig, den der Hausarzt oder die Teststation in Aichach am Plattenberg durchführt. Ein zweiter Schnelltest wird nicht gemacht. Positive Schnelltestergebnisse werden ans Gesundheitsamt weitergeleitet.
Eine Terminvereinbarung an der Rehlinger Schnellteststation ist nicht nötig. Aktuell gehen die Betreiber davon aus, dass pro Stunde etwa 30 Tests möglich sind.
Die TSV-Halle ist barrierefrei erreichbar. Ob auch künftig freitags getestet wird, steht noch nicht fest. Die Nachfrage entscheidet darüber, ob weitere Testtage angeboten werden. Änderungen werden bekanntgegeben.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 30.03.2021 17:01 Uhr