Pöttmes    

Alles andere als eine Notlösung

Pöttmes - Zum Tag der offenen Tür lud am gestrigen Sonntag die Kinderkrippe des Spatzennestes in Pöttmes ein. Das als Übergangslösung für zunächst zwei Jahre angemietete ehemalige Post-Gebäude in der Augsburger Straße überraschte die Besucher mit professioneller Ausstattung, auch wenn noch nicht alles fertig ist.


Spatzennest in Pöttmes
Spaß trotz Provisorium: Die Reaktionen auf das Spatzennest waren gestern durchweg positiv.
Wilhelm Wagner


Beim Tag der offenen Tür konnte sich die breite Bevölkerung einen Eindruck verschaffen. Die dabei hörbaren Kommentare waren durchweg positiv. Dies resultiert auch aus der Ausstattung, die keinerlei Rückschlüsse auf ein Provisorium zulässt. Hier war sich die Gemeinde bewusst, dass alle Gerätschaften nach dem beschlossenen Anbau an den Kindergarten Spatzennest dort wieder verwendet werden können. Für die Gäste noch nicht zugänglich war das Obergeschoss. Es ist nahezu fertig, aktuell lagern dort Spielgeräte und warten ebenso auf ihren Ersteinsatz wie die vollständig ausgestattete Küche.
Der Grund für die Sperrung liegt im Brandschutz. Um dessen Vorgaben zu erfüllen, müssen noch die Fenster im Treppenaufgang ersetzt und eine zusätzliche Fluchttreppe an der Ostseite des Gebäudes angebracht werden.

Von Wilhelm Wagner


krippe-pö-2
Angetan von der guten Ausstattung zeigten sich die Gäste beim Tag der offenen Tür in der Krippe.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 06.10.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief