Pöttmes    

Tagespflege in Pöttmes

Pöttmes - In Pöttmes wurde die Tagespflege feierlich eröffnet. Die Sozialstation Aichach ist Träger dieses neuen Angebots für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige in Pöttmes und Umgebung. Die Tagespflege ist im Pflegeheim St. Hildegard angesiedelt und wird im Konzept als "eingestreute Tagespflege" betrieben.


Tagespflege heißt, dass Pflegebedürftige morgens von Zuhause abgeholt werden und den Tag in der Einrichtung verbringen. Dort werden sie betreut und versorgt, und abends wieder nach Hause gebracht.
"Die Tagespflege ist ein wichtiger Versorgungsbaustein in der häuslichen Versorgung und eine große Entlastung für pflegende Angehörige", erläutert Sebastian Hartmann, Geschäftsführer der Sozialstation Aichach.
Die Tagespflege ist geöffnet von Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr. "Die Tagespflege kann für fünf Tage pro Woche gebucht werden, aber auch für weniger Tage. Insgesamt stehen uns derzeit sechs Plätze für Tagespflegegäste zu Verfügung", berichtet Andrea Neukäufer, Einrichtungsleiterin im Pflegeheim St. Hildegard.
Ein Großteil der Leistung kann direkt mit der Pflegeversicherung abgerechnet werden. Hierfür stehen Pflegebedürftigen Mittel zur Verfügung. Das Angebot steht allen Menschen offen, die pflegebedürftig sind. Gerade für die Menschen in Pöttmes und Umgebung schließt dieses Angebot eine wichtige Versorgungslücke. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Pöttmes Franz Schindele freute sich: "Wir sind sehr froh, dass wir für die pflegebedürftigen Menschen in Pöttmes ein ortsnahes Angebot haben".
Wer das Angebot in Anspruch nehmen möchte, muss sich vorab anmelden. Interessenten bekommen direkt im Pflegeheim St. Hildegard unter der Telefonnummer 08253/99 52 05 00 Auskunft.

Von Carina Lautenbacher


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 17.05.2019 23:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief