Pöttmes    

Reitanlage muss abwarten

Pöttmes (cal) Ein umfangreiches Programm arbeitete der Bauausschuss des Pöttmeser Gemeinderats am Montag ab. Bei den meisten Vorhaben handelte es sich um Bauanträge, die unproblematisch und deshalb auch unstrittig waren. Zu ihnen gehörte der Antrag zum Anbau eines Behinderten-WCs an das Feuerwehrhaus Kühnhausen, das nun endlich verwirklicht werden kann.


Für die leicht außerhalb der Baugrenzen liegenden Vorhaben, einen Friseursalon in Reicherstein zu erweitern und daneben eine Reitanlage zu errichten, gab es grünes Licht, wie Peter Fesenmeir vom Bauamt auf Nachfrage mitteilt.
Eine Betriebsleiterwohnung mit Seminarraum wird für eine Reitanlage in der Neuburger Straße in Pöttmes beantragt. Dem Vorhaben war schon einmal zugestimmt worden, nun hat das Landratsamt die Entscheidung aber an die Gemeinde zurückdelegiert.
Es waren damals seitens der Kommune Auflagen gemacht worden, unter anderem eine Eingrünung. Auflagen wertet die Behörde aber als Verweigerung des Einvernehmens für das inzwischen schon gebaute Haus. Der Bauauschuss will nun einen Aufschub erwirken.
Denn um das Vorhaben der Antragstellerin zu ermöglichen, wird derzeit auch ein Bebauungsplan erstellt. Der ist allerdings noch nicht fertig. Der Bauausschuss hegt deshalb die Befürchtung, dass er heute etwas genehmigt, was künftig im Bebauungsplan so nicht vorgesehen ist.
Diskussionen gab es zwar über das Für und Wider einer Beregnungsanlage für den Heidelbeeranbau in Schnellmannskreuth. Der Bauausschuss kam aber zu der Überzeugung, dass die fachlichen Aspekte vom Wasserwirtschaftsamt und nicht von der Gemeinde zu überprüfen seien und erteilte sein Einvernehmen.
Den leicht veränderten Plänen der Champignonzucht Schmaus für ihre neue, schon genehmigte Kompostieranlage stimmten die Kommunalpolitiker ebenso zu.
Informiert wurde das Gremium ferner, dass die Arbeiten für den Parkplatz am Kindergarten St. Peter und Paul vergeben sind und beginnen können, sobald es die Witterung zulässt.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 12.06.2019 00:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief