Petersdorf    

Gedächtnislücken und ihre Tücken

Petersdorf (oll) Das Theaterensemble des SSV Alsmoos-Petersdorf hat die Proben für das diesjährige Stück aufgenommen. Bürgermeister Franz Kübele, dargestellt von Georg Birkmeir, muss sich in "Die Gedächtnislücke" um jede Kleinigkeit selber kümmern, die in seinem Ort Silberstein passiert.

theater-petersdorf_1

Da ist zum Beispiel jenes Ehepaar, das sich täglich über Lärm beschwert. Das Geläut des Kirchturms ist zu laut, das Krähen des Hahns und die Proben des örtlichen Musikvereins. Für Kübele, der es allen Bürgern recht machen will, mündet dies in Stress pur. Beim Versuch, die Glocken am Klingen zu hindern, trifft ihn der Klöppel derart am Schädel, dass die letzten fünf Jahre in seinem Gedächtnis gelöscht werden.
Die Gelegenheit für den gerissenen Amtsdiener Sepp (Gerhard Lesti), sich als Problemlöser in Silberstein zu etablieren. Die Dorfratsch'n Emma (Liane Oswald) und die Amtsstuben-Sekretärin Hannelore (Maike Peters) leisten jeweils ihren Beitrag, dass das Chaos vollends die Oberhand gewinnt.
Allein schon die altbekannten Routiniers im ohnehin mit Originalen gut bestückten Petersdorfer Ensemble taugen als Garanten dafür, dass jede der zahlreichen Pointen trifft. Neu in der Truppe ist Andreas Metzger, der einen besonderen Auftritt haben wird.

"Die Gedächtnislücke" wird im SSV-Sportheim an der Hohenrieder Straße aufgeführt, am Samstag, 10. November, um 14 Uhr für Kinder und Senioren, die offizielle Premiere ist für abends, 19 Uhr, terminiert. Weitere Termine finden am Sonntag, 11. November, Freitag, 16. November, Samstag, 17. November, und Sonntag, 18. November, statt. Freitags und samstags beginnen die Aufführungen um 19 Uhr, am Sonntag um 18 Uhr. Karten gibt es bei den Heimspielen des SSV Alsmoos-Petersdorf im Sportheim, an den Werktagen in der Raiffeisenbank Petersdorf und an den Wochenenden bei Liane Oswald, Telefon 08237/5717, für je acht Euro.


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 10.02.2019 22:00 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief