Fußball    

FC Pipinsried holt Peter Guinari von der U23 des TSV 1860 München

Pipinsried - Im Juli 2019 machte der FC Pipinsried bereits Bekanntschaft mit Peter Guinari. Damals ahnte der Fußball noch nichts von Zwangspause und Hygienevorschriften. Am Geländer entlang der Seitenauslinie des Spielfelds auf dem Trainingsgelände des TSV 1860 München reihte sich Zuseher an Zuseher. Direkt davor lieferte sich der bullige Guinari knackige Zweikämpfe mit den FCP-Angreifern Steffen Krautschneider und Kenan Muslimovic, die abwechselnd auf seiner rechten Abwehrseite auftauchten. Der 19-Jährige hatte großen Anteil daran, dass die U 23 der Münchner dem Dorfklub ein torloses Remis abtrotzte. Nicht zuletzt, weil er einen Kopfball von Dennis Hoffmann auf der Linie des eigenen Tores klärte, aber auch, weil er Glück hatte, dass ein Treffer des in seinem Rücken enteilten Pablo Pigl wegen einer höchst fragwürdigen Abseitsentscheidung aberkannt wurde.


fcp-peter-guinari-1860-krautsc
Synchron zu laufen klappt bereits ganz ordentlich. An den Feinheiten können Steffen Krautschneider und Neuzugang Peter Guinari bald im gemeinsamen Training beim FC Pipinsried feilen. Im Hinspiel der derzeit unterbrochenen Saison trotzte die U23 von 1860 München dem FCP ein 0:0 ab. Foto: David Libossek


Der Auftritt des FCP in München hat offenbar auch den Defensivspieler nachhaltig beeindruckt. Denn die Mannschaft führt Guinari als einen der Gründe dafür an, dass er die Seiten wechselt und sich Pipinsried anschließt. Das 19-jährige Eigengewächs der "Löwen" hat einen Kontrakt bis Juni 2022 unterschrieben. Neben dem Team "haben Verein und Umfeld mich überzeugt und dazu bewogen, den Wechsel zu vollziehen", wird der Neuzugang in der Mitteilung des Vereins zitiert. "Ich möchte beim FC Pipinsried den nächsten Schritt im Herrenfußball gehen. Ich freue mich sehr darauf, mit der jetzigen Mannschaft den Titel einzufahren, um im darauffolgenden Jahr in der Regionalliga zu spielen. Ich danke den Verantwortlichen des FCP für das Vertrauen in meine spielerischen Fähigkeiten", ergänzt Guinari.
"Der FC Pipinsried ist froh darüber einen weiteren jungen und talentierten Spieler für den FCP gewonnen zu haben", heißt es in der Mitteilung weiter. "Peter kommt aus dem NLZ von TSV 1860 München. Aufgrund seiner hervorragenden Ausbildung bei den Münchner Löwen dürfen wir uns auf einen körperlich robusten und dynamischen Abwehrspieler freuen", schwärmt der FCP. "Er kann im Defensivverbund sowohl die Position des Innenverteidigers, als auch die des Außenverteidigers bekleiden."
Guinari kam in der derzeit unterbrochenen Spielzeit neun Mal in der Bayernliga-Elf des TSV 1860 zum Einsatz, eine Torbeteiligung gelang ihm dabei nicht. Zudem lief er in fünf Partien der U 19-Bayernliga auf. lib



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 16.06.2020 17:07 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief