Fußball    

Albustin zielt genau: Adelzhausen gewinnt Derby gegen Hollenbach

Adelzhausen - Wer hätte das vor der Winterpause gedacht, dass der BC Adelzhausen sich nach den ersten drei Begegnungen im Frühjahr vom Tabellenende wegbewegt. Mit 25 Punkten - sieben aus den letzten drei Begegnungen - ist die Wolfgang Klar-Truppe nun über dem Strich. Vor knapp 300 Besuchern setzte sich der BCA denkbar knapp mit 1:0 gegen den Tabellenfünften TSV Hollenbach durch.

albustin

Verdient war der Adelzhausener Erfolg obendrein, denn die Gäste um Spielertrainer Christian Adrianowytsch enttäuschten auf der ganzen Linie. Der Coach war dann auch selbstkritisch: "Das war einfach rein gar nichts. Das war eine ganz schwache Vorstellung von uns." Er vermisste die Aggressivität im Spiel seiner Nebenleute: "Wir waren einfach nicht giftig genug in den Zweikämpfen und haben uns eigentlich keine richtige Chance während der neunzig Minuten erspielt." Ganz anders der BC Adelzhausen. Abteilungsleiter Jürgen Dumbs sprach zunächst von einem Frühlingsgeplänkel, "ohne große Höhepunkte vor dem Seitenwechsel". Da hatte er dann auch wenig notieren müssen. Die größte Möglichkeit hatten die Gäste durch Dennis Ruisinger, dessen Kopfball aber knapp am von Torhüter Michael Fottner gehüteten Kasten vorbeisegelte.
Auch nach dem Wechsel nahm die Partie nicht richtig Fahrt auf. Weite Bälle wurden Richtung Strafraum gedroschen. "Spielerisch war das herzlich wenig", schimpfte deshalb Gästecoach Adrianowytsch zu Recht. Das lag aber auch an der sehr umsichtigen und stabilen Dreierkette des BC Adelzhausen um Michael Albustin, Georg Götz und Spielertrainer Wolfgang Klar. Zudem räumte Patrick Schuch im Zentrum alles ab, was auf ihn zulief. Klar hatte dann auch ein Sonderlob für den Defensivkünstler parat: "Das war einfach Extraklasse, wie der Pat alles in stoischer Ruhe klärte."
Der Adelzhausener Coach ließ seiner Begeisterung nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen Ulrich Reiner aus Bissingen freien Lauf: "Die Null steht erneut und dann haben wir auch noch die richtigen Entscheidungen im Spielaufbau getroffen."
Dass dann auch noch der Siegtreffer gelang, freute den Adelzhausener Trainer enorm. "Das haben sich die Jungs mit ihrer großen Teamleistung auch verdient", so Klar. Der routinierte Michael Albustin legte sich in der 66. Minute das Leder knapp 25 Meter vor dem Hollenbacher Gehäuse zurecht, nachdem zuvor Stefan Asam gefoult worden war. Torhüter Rainhold Tinni versuchte noch, seine Abwehrmauer zu korrigieren, die aber nicht auf die Worte ihres Keepers reagierte. Albustin lief vier Schritte an und zirkelte den Freistoß ins untere rechte Toreck - keine Abwehrchance für den jungen Hollenbacher Keeper. Albustin drehte jubelnd ab, als der Ball im Tornetz einschlug und erfreute sich an den Umarmungen seiner Teamkollegen.
Die größte Chance der Gäste vereitelte dann BCA-Keeper Fottner. Angelo Jakob führte einen Freistoß schnell aus, aber den Kracher von Christoph Burkhard aus halbrechter Position drehte Fottner reaktionsschnell um den Pfosten. Die Heimelf hatte nun die besseren Möglichkeiten. Dominik Müller ballerte nach einer Mahl-Vorlage ebenso drüber wie wenig später Jürgen Lichtenstern. Und kurz vor dem Ende zögerte dann Müller einen Tick zu lange, als er erneut von Christoph Mahl freigespielt wurde. Der BCA jubelte beim Schlusspfiff, während die Hollenbacher mit hängenden Köpfen vom Spielfeld schlichen.
BC Adelzhausen: Fottner, Albustin, Klar, Götz, Braun (70. Grimmer), Asam, Schuch (86. Kügle), Lichtenstern, Stöttner (61. Mahl), Ettner, Müller.
TSV Hollenbach : Tinni, Kaltenstadler (46. Jonas Ruisinger), Adrianowytsch, Dennis Ruisinger, Knauer, Jakob, Meyer (74. Mayr), Meissner, Witzenberger, Simon Ruisinger (74. Anzano), Burkhard.
Tor: 1:0 Albustin (66.) - Schiedsrichter: Reiner (Bissingen) - Zuschauer : 300.

Von Reini Rummel


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 01.04.2019 10:20 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief