Andere Sportarten    

Tischtennis: Aichachs Aufholjagd gestoppt

Aichach - Beinahe hätte es noch geklappt für die zweite Tischtennismannschaft des TSV Aichach - doch die aufopferungsvolle Aufholjagd gegen Langweid 2 in der Bezirksklasse wurde nicht belohnt. Die "Vierte" des TSV feierte dagegen einen Sieg. Das Aichacher Jungenteam legte gegen Kissing einen eindrucksvollen Auftritt hin, die Mädchen ärgerten den Tabellenführer zwar, unterlagen aber dennoch.

tt-jugend-aichach

Herren: Eine unglückliche 7:9-Niederlage gegen Tabellenführer TTC Langweid 2 kassierte Aichachs zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse A. Gegen den ersatzgeschwächten Gegner kämpften sich die Paarstädter zwar immer wieder heran, blieben am Ende dennoch ohne Punkte.
Mit einem Doppelerfolg von Pablo Löw/Christian Berger sowie Niederlagen von Günther Alphei/Eric Thümmler und Markus Lingenfelser/Alexander Lingenfelser startete Aichach in die Partie. Mit einem Sieg von Löw wurde der zwischenzeitliche Ausgleich hergestellt, ehe Langweid nach Niederlagen von Berger, Alphei und Thümmler mit 5:2 davonzog. In der Folge bewiesen die Aichacher jedoch Moral und gingen nach Erfolgen von Markus Lingenfelser, Alexander Lingenfelser, Löw und Berger gar in Führung. Diese währte jedoch nur kurz, da Langweid die nächsten drei Einzel für sich entschied. Alexander Lingenfelser stellte mit seinem zweiten Einzelerfolg den 7:8-Anschluss her, so dass die Entscheidung im Schlussdoppel fallen musste. In diesem ließen Löw/Berger gegen Herfert/Deniz einige Chancen ungenutzt und unterlagen in vier Sätzen. Mit 18:8-Punkten liegt Aichach nun auf dem vierten Tabellenplatz.
Besser machte es Aichachs vierte Mannschaft, die sich mit 9:2 gegen die zweite Mannschaft aus Rehling durchsetze. Für Aichach punkteten Matthias Ostermair/Fabian Schweizer und Max Steffen/Gerhard Hornbergs in den Doppeln sowie Ostermair (2), David Czok (2), Schweizer, Steffen und Hornbergs. In der Bezirksklasse C belegt Aichach durch den Erfolg den zweiten Tabellenrang. (chrb)

Jugend: Vor einer schwierigen Aufgabe stand das Mädchenteam im Heimspiel gegen den TSV Herbertshofen - es gelang nicht, diese zu bewältigen. Zwar ärgerte Aichach den nur zu zweit angetretenen Tabellenführer in einigen Spielen, doch mehr war für Annika Koppold, Tina Bscheider und Julia Meßner gegen die beiden Herbertshofenerinnen Laura Wenzel und Julia Heel nicht drin. Am Ende hieß es 3:7.
In die Rückrunde ist das Jungenteam gestartet: gegen den SC Kissing an eigenen Tischen. Während Daniel Konrad/Matthias Ostermair klar gegen Hoksch/Steinhart gewannen, unterlagen Fabian Schweizer/Rafael Konrad klar gegen Galbas/ Bing. In den Einzeln zeichnete sich einmal mehr das starke vordere Paarkreuz aus. Daniel Konrad spielte gewohnt souverän und Ostermair wuchs in beiden Matches über sich hinaus. Schweizer entschied eine Partie für sich, ebenso Rafael Konrad, der am Ende gar Kissings Nummer eins Galbas besiegte. Somit stand ein 8:3-Gesamterfolg fest.
Das zweite Jungenteam traf erneut auf den FC Affing. Aichach spielte mit Schweizer, Dominik Miesl und Simon Mayr. Die drei Aichacher kämpften stark und hatten das glücklichere Ende für sich. Überragender Spieler war Miesl, der alle seine drei Einzel sowie das Doppel mit Schweizer gewann. Schweizer holte sich zwei seiner drei Einzelpartien. Durch das 6:4 bleibt Aichach ungeschlagen. (sb)


Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.

Veröffentlicht am 15.02.2019 10:25 Uhr




 

Drucken   Speichern   Senden    Leserbrief