Kühbach    

Stefan Schneider tritt doch an

Kühbach - Seit Tagen rumort es in Kühbach, inzwischen ist klar, dass der TSV-Vorsitzende Stefan Schneider doch noch Bürgermeister werden will. Nach Informationen unserer Zeitung hat die Nominierungsversammlung bereits stattgefunden.


Stefan Schneider tritt an
-Jährige an. Foto: Thomas Winter
Thomas Winter

Außerdem heißt es aus gut unterrichteten Kreisen, dass mindestens ein Bewerber, der ursprünglich für eine andere Liste nominiert worden ist, zu Schneiders neuem Wahlvorschlag wechselt. Eine offizielle Erklärung zur Kandidatur, zu der Nominierungsversammlung und zu weiteren Gemeinderatskandidaten wurde inzwischen angekündigt.
Wie berichtet, war es bei der Nominierung der Ortsgemeinschaft Kühbach, zu der annähernd 400 Interessierte erschienen waren, zu einer echten Überraschung gekommen. Neben Stefan Schneider, der seine Kandidatur im Vorfeld längst angekündigt hatte, erklärte Karl-Heinz Kerscher erst kurz zuvor, dass er ebenfalls Ambitionen auf das Amt des Bürgermeisters hat. Er wurde schließlich von der Versammlung mit 202 zu 102 Stimmen zum Kandidaten der Ortsgemeinschaft gewählt.



Ausführliche Nachrichten aus dem Wittelsbacher Land, aus Bayern und der Welt im E-Paper der Aichacher Zeitung. Hier bestellen.


Veröffentlicht am 17.01.2020 18:09 Uhr



 
Drucken Speichern Senden Leserbrief